Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sperrstunde

Stand: 06.10.2015

In vielen Ländern (auch Bundesländern) gab und gibt es z. T. auch noch Sperrstunden. Sperrstunden sollen gewährleisten, dass vor allem die Nachtruhe eingehalten wird.

Mit Beginn der Sperrstunde müssen z. B. Kneipen schließen, d. h. wird z.B. die Sperrstunde auf 23.00 Uhr fest gesetzt, muss diese um 23:00 Uhr schliessen. Tatsächlich gibt es die Sperrstunde nur noch sehr vereinzelt. Selbst in Großbritannien - dem Land mit der heute bekanntesten Sperrstunde in den Pubs - wurde die Sperrstunde bereits 2005 abgeschafft. Nach dem größer werdenden Problem des Komasaufens wurde viel diskutiert, ob es eine Sperrstunde für Jugendliche geben soll. Auch viele Städte prüfen Sperrstunden aufgrund von Problemen mit alkoholisierten Ruhestörern. Der Erlass einer Sperrstunde wird durch eine Regelung im Gaststättengesetz möglich, wonach die Bundesländer Rechtsverordnungen erlassen können, die die Sperrzeiten regeln.

Bei Fragen zur Sperrstunde helfen Ihnen unsere spezialisierten Anwälte gerne weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Sperrstunde
Beschäftigung bei der NATO im Kosovo - Kürzung der Pension zu erwarten?
Arbeitslosengeld trotz Betriebsrente?
Agentur für Arbeit fordert Stellungnahme zum Aufhebungsvertrag
Arbeitslosengeld: Vorwurf Leistungsbetrug
Kündigung - Kündigungsschutzklage einreichen ?
58er Regelung - Besteht eine Pflicht zur Altersrente?
Gibt es unterschiedliche Sperrfristen für Stadt und Dorf?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-842
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Rentenrecht | Alkoholgesetz | Alkoholverkauf | Gastronomie | Gaststättengesetz | Gaststättenkonzession | Gaststättenrecht | Gaststättenverordnung | Konzession | Schankkonzession | Sperrzeit | Sperrzeitverkürzung | Versammlungsstättenrichtlinie | Versammlungsstättenverordnung | Lebensmittelrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-842
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen