Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Organschaft

Stand: 11.08.2016

Der Begriff Organschaft wird u.a. im Umsatzsteuerrecht verwendet und beschreibt die finanzielle, wirtschaftliche und organisatorische Eingliederung einer juristischen Person in ein Unternehmen. Dabei ist die juristische Person als Organgesellschaft anzusehen, wobei das inkorporierende Unternehmen der Organträger ist (vgl. § 2 II UStG).

Überdies kennt auch das Gewerbesteuerrecht die Organschaft. Von einer körperschaftsteuerlichen Organschaft wird gesprochen, wenn das Einkommen einer Organgesellschaft dem Träger des Unternehmens (als sog. Organträger) zuzurechnen ist, weil sich die Kapitalgesellschaft mit Geschäftsleitung oder Sitz im Inland als Organgesellschaft dazu verpflichtet hat, ihren Gewinn an das andere gewerbliche und inländische Unternehmen weiterzugeben (vgl. § 14 KStG). Anders als bei der umsatzsteuerlichen (ebenso auch bei der gewerbesteuerlichen) Organschaft ist im Rahmen des KStG nicht nötig, dass eine organisatorische oder wirtschaftliche Inkorporation der Unternehmen vorliegt; vielmehr ist ausreichend, aber auch erforderlich, dass dem Träger der Organgesellschaft ohne Unterbrechung und unmittelbar die Stimmrechtsmehrheit aus den Anteilen an der Organgesellschaft zusteht und überdies ein Gewinnabführungsvertrag existiert und vollzogen wird.

Fragen zu diesem Themenbereich lassen sich durch einen in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline oft schon innerhalb weniger Minuten klären.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Organschaft
Nachbar kann keine Brandschutzwand am Wintergarten fordern
Verfassung und Verfassungsänderungen
Kaufvertrag zwischen Minderjährigen
Angebliches Gewinnspielabo abgeschlossen - Drohanrufe
Möglichkeit zur sofortigen Kündigung eines Softwarevertrages
Bauvorhaben im Außenbereich - Bedarf es der Zustimmung der Nachbarn?
Bedarf es bei einem Schulwechsel der Zustimmung beider Elternteile?

Interessante Beiträge zu Organschaft
Ratenzahlungsvereinbarung durch Zahlung der ersten Rate
Die Patientenverfügung beim Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen
Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel
Die Patientenverfügung: Behandlungsanweisungen vor einer Handlungsunfähigkeit
Kein Anspruch auf Führerscheintheorieprüfung in thailändischer Sprache
Nächtliche Fixierung eines Kindes
Umweltzonen-Plaketten nicht verfassungswidrig - trotz Oldtimer-Ausnahme
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.963 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.07.2017
Schnelle kompetente Auskunft für ein sicher kleines Problem, aus der Sicht eines Anwaltes, für mich aber sehr wichtig. Danke so sollte es sein!

   | Stand: 25.07.2017
Sehr höflich und kompetent. Auch nicht lange um den heißen Brei geredet, sodass man Unmengen an Kosten hat. Sehr seriös. Kann ich nur weiterempfehlen

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-464
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Verkehrsrecht | Berliner Abkommen | Einigungsvertrag | Einspruchgesetz | Gesellschaft öffentlichen Rechts | Lastenausgleich | Lastenausgleichsgesetz | Personenschutz | Privatisierung | Privatisierungsrecht | Staatsrecht | Verfassung | Verfassungsrecht | Zustimmung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-464
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen