Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Durchführungsverordnung

Stand: 05.03.2014

Durchführungsverordnungen sind Rechtsverordnungen, die im Detail festlegen, wie ein zugehöriges Gesetz konkret auszuführen ist. Durchführungsverordnungen werden nicht von der Legislative erlassen, sondern aufgrund einer gesetzlichen Ermächtigung von der Exekutive (z. B. Regierungs- oder Verwaltungsbehörde). Die Möglichkeit zum Erlass von Durchführungsverordnungen erspart dem Gesetzgeber die Regelung einer Menge Details in einem Gesetz.

Als Beispiel kann man sich die 4. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes ansehen. Hier stehen viele Details zu Anlagen. Müsste der Gesetzgeber alle diese Details bedenken und in das Gesetz schreiben, wäre er schnell vollkommen überlastet. Das Gesetz, welches zum Erlass der Durchführungsverordnung ermächtigt muss lediglich Inhalt, Zweck und Ausmaß der zu erlassenden Verordnung enthalten. Eine Durchführungsverordnung ist verbindliches Recht und ihre Rechtmäßigkeit kann gerichtlich überprüft werden.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Durchführungsverordnung
Verjährungsfrist bei zuviel bezahltem Arbeitslosengeld
Zu viel gezahlte Krankenkassenbeiträge zurück erhalten
Schadenswiedergutmachung: Betrag senken?
Anteil für Mieteinahmen von Bruder einfordern
Baugenehmigung für Anbringung von Markise?
Rückerstattung von Zusatzversicherung
Von Kirche verliehenen Titel in Ausweis führen?

Interessante Beiträge zu Durchführungsverordnung
Beratungshilfe beim Rechtsanwalt
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.715 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.02.2017
Vielen Dank für die überaus kompetente Beratung.

   | Stand: 19.02.2017
Vielen Dank!

   | Stand: 18.02.2017
Danke für Ihre Hilfe

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-250
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Arbeitsrecht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Abtretungsanzeige | Auflagenbeschluss | Auseinandersetzungsvertrag | Austauschvertrag | Beantwortungsfrist | Beglaubigung | Berechtigungsschein | Erstattungsanspruch | Geldauflage | genehmigungsfrei | Gewohnheitsrecht | Mietbescheinigung | Schikane | Übermaßverbot | unbillige Härte | Vorabzustimmung | Zulassungsverordnung | Zustellfrist | Zwischenbescheid | Gleichberechtigung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-250
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen