×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Beamtenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Amtsverschwiegenheit

Stand: 12.06.2013

§ 67 Abs.1 Bundesbeamtengesetz trifft hinsichtlich der Verschwiegenheitspflicht der Beamten die folgende Regelung:
"Beamtinnen und Beamte haben über die ihnen bei oder bei Gelegenheit ihrer amtlichen Tätigkeit bekannt gewordenen dienstlichen Angelegenheiten Verschwiegenheit zu bewahren. Dies gilt auch über den Bereich eines Dienstherrn hinaus sowie nach Beendigung des Beamtenverhältnisses."
 
Dieses und eine ähnlich lautende Formulierung in § 3 Abs.2 TVÖD ist die Grundlage für die Verschwiegenheitspflicht der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im öffentlichen Dienst.
 
Die Verschwiegenheitspflicht ist allerdings nicht unbegrenzt. Zum einem besteht sie nicht im innerdienstlichen Verkehr und zum anderen bleiben natürlich die staatsbürgerlichen Pflichten, geplante Straftaten anzuzeigen und für die Erhaltung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung einzutreten unberührt.
 
Daneben gibt es spezialgesetzlich geregelte Verschwiegenheitspflichten für Rechtsanwälte, Ärzte, Geistliche und weitere Personengruppen.
 
Die Verschwiegenheitspflicht soll sicherstellen, dass der Bürger darauf vertrauen kann, dass die Angaben, die er gegenüber den Behörden und zur Verschwiegenheit verpflichteten Personen macht, nicht einer breiten Öffentlichkeit bekannt werden. Verstöße gegen die Verpflichtung zur Verschwiegenheit werden disziplinarrechtlich verfolgt und können im Wiederholungsfall zum Verlust des Arbeitsplatzes führen.
 
Wenn Sie Fragen zu Bedeutung und Umfang der Amtsverschwiegenheit haben, stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte für eine erste Einschätzung in der Telefonberatung und für eine schriftliche Auskunft im Wege der E-Mail-Beratung gerne zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Amtsverschwiegenheit
Vielfliegermeilen steuerlich absetzen
EU-Fahrzeug als Neuwagen - versprochene Garantie und Inspektion nicht inbegriffen?
Plagiate übers Internet?
Ungerechtfertigte Forderungen eines Unternehmens ohne Nachweis der vertraglichen Grundlage
Pflicht des Erbschaftsbesitzers zur Kundgabe des Bestands der Erbschaft
Unbefugter Abbau des Stromzählers
Kann ein Minderjähriger einen Vertrag abschließen?

Interessante Beiträge zu Amtsverschwiegenheit
Das Ausspähen von Daten
Streikaufruf per Firmen-Intranet erlaubt?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.940 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-480
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
0900-1 875 011-959
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 008-595
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Tarifrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Beamtenrecht | Beamtenrecht | Öffentliches Recht | Tarifrecht | BBesGVwV | Beamtenanwärter | Beamtenarbeitsrecht | Beamtenstatus | Beamtenverhältnis | Berufsbeamtentum | Dienstsitz | Ernennungsurkunde | Öffentliches Dienstrecht | Verbeamtung | Verwaltungsdienst | Vordienstzeiten | Wiedereintritt

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-480
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
0900-1 875 011-959
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 008-595
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Tarifrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen