Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Abschlussprüfung

Stand: 29.04.2016

Häufig hören wir Fragen zum Thema Abschlussprüfung.

Abschlussprüfungen dienen dazu, einen Schulabschluss, den Studiengang oder die Lehre bestätigt zu bekommen. Eine Abschlussprüfung kann sich ganz unterschiedlich zusammen- setzen. Sie kann aus einer oder mehreren Prüfungen bestehen und zum Teil praktischer als auch theoretischer Natur sein. Auch muss man erst bestimmte Zulassungsvoraussetzungen bestehen, um überhaupt an einer Abschlussprüfung teilnehmen zu können. Auch diese Nachweise können wieder ganz unterschiedlicher Art sein, häufig wird es sich um eine Abschlusszeugnis oder akademisches Zertifikat handeln.
Für den Fall, dass man eine Abschlussprüfung nicht besteht, wird häufig Möglichkeiten, einen weiteren Versuch zu unternehmen.

Bei Fragen zu Abschlussprüfungen können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Um welche Abschlussprüfung geht es?
  • Wie wird diese abgelegt, schriftlich oder mündlich?
  • Gibt es ein Protokoll der mündlichen Prüfung?
  • Liegen Ihnen die Prüfungsunterlagen vor?
  • Ist eine Wiederholung möglich?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Die Voraussetzungen der Abschlußprüfung sind in der XY-Prüfungsordnung geregelt.
  • Sie besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.
  • Eine nicht bestandene Prüfung kann n-mal wiederholt werden.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Nach den Regelungen der Prüfungsordnung mussten in der schriftlichen Prüfung x Punkte erzielt werden, um zur mündlichen Prüfung zugelassen zu werden.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie können die Prüfung noch ein mal wiederholen.
  • Daneben könnten Sie eine Klage auf Feststellung erheben, dass Sie in der schriftlichen Prüfung x Punkte mehr erzielt haben und zur mündlichen Prüfung zuzulassen sind.

Maßgebliche Urteile

Verwaltungsgericht Schleswig, Urteil vom 20.09.2011, - 7 A 57/09 - Zulässigkeit Exmatrikulation Langzeitstudent bei fehlener Erreichbarkeit der Zulassungsvoraussetzungen;
Verwaltungsgericht Kassel, Urteil vom 05.04.2011, - 3 K 1304/09.KS - kein Anspruch auf bessere Noten bei konkretem Täuschungsverdacht.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Abschlussprüfung
Von Kirche verliehenen Titel in Ausweis führen?
Meister Bafög abgelehnt
Krankenkasse behält Beiträge ein
Ausbilden ohne Ausbilderschein?
Kann man für ein Zweitstudium BAföG beantragen ?
Publikation wissenschaftlicher Arbeit und mangelhaftes Arbeitszeugnis
BAföG Zahlungen - Welche Summen werden bei einem Auslandsstudium erstattet?

Interessante Beiträge zu Abschlussprüfung
Rückzahlung von Fortbildungskosten
Kindergeldanspruch während eines dualen Studiums
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.495 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-219
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Familienrecht | Öffentliches Recht | Abschlusszeugnissverlust | Doktortitel | Doppelstudium | Exmatrikulation | Hochschulgesetz | Hochschulrecht | Leistungsnachweis | Promotion | Prüfungsrecht | Student | Studienrecht | Studium | Prüfungsordnung | Studiengebühren | Studienplatzklage | Studentenrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-219
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen