Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zutritt

Stand: 29.06.2015

Die Gewährung des Zutrittes zur Mietsache ist eine im Mietrecht häufig behandelte Frage.

Der Vermieter hat das Recht, die vermietete Wohnung von Zeit zu Zeit zu betreten. Denn er muss sich, schon zur Erfüllung seiner Vermieterpflichten, vom ordnungsgemäßen Zustand der Wohnung überzeugen können.Über die Rahmenbedingungen für den Anspruch auf Zutritt gibt es eine breit gefächerte Rechtsprechung.Das allgemeine Zutrittsrecht darf allerhöchstens einmal pro Jahr ausgeübt werden. Ansonsten ist ein Grund für das Zutrittsbegehren anzugeben. In besonderen Situationen wie Besichtigungen durch Mietinteressenten nach Kündigung und zur Beseitigung von Mängeln ist der Zutritt auch öfter berechtigt. Der Besuch muss mindestens zwei Tage vorher angekündigt werden, bei berufstätigen Mietern auch länger. Auf die Belange des Mieters muss nach Möglichkeit Rücksicht genommen werden, z.B. kann nicht ohne Not ein Termin während der Arbeitszeit der Mieter angesetzt werden.

Bei Fragen zu diesem Thema helfen Ihnen die Rechtsanwälte/-innen der Deutschen Anwaltshotline gerne weiter.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Liegt ein wirksamer Mietvertrag vor? Verlangt der Vermieter Zutritt zur Unzeit?
  • Liegt ein berechtigtes Interesse vor?
  • Wurde der Termin unter Berücksichtigung wechselseitiger Belange vereinbart?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Dem Vermieter ist Zutritt zu gewähren. Die Terminsvorschläge sind unzumutbar. Der Vermieter hat sich unberechtigt Zutritt verschafft.

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Es liegt ein Notfall und daher Zutrittsrecht vor. Der Vermieter hat unzumutbare Termine vorgeschlagen. Der Vermieter hat sich unberechtigt Zutritt verschafft.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Sie haben dem Vermieter Zutritt zu gewähren. Sie haben bei längerer Abwesenheit Sorge zu tragen, dass im Notfall ein Zutritt zur Wohnung möglich ist. Sie können die Zweitschlüssel vom Vermieter heraus verlangen.

Maßgebliche Urteile

OLG Köln 17 W 342/09 vom 4.1.2010 zum Zutrittsrecht Mieter und Vermieter; AG Charlottenburg Urteil vom 07.01.2013 ? AZ 213 C 1009/12 zum Zutrittsrecht bei Beendigung des Mietvertrages;
BGH 15.04.15 VIII ZR 281/13 zur fristlosen Kündigung bei Verweigerung Zutritt von Handwerkern


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Zutritt
Klausel in Mietvertrag schreibt Vermietung nur für eine Person vor
Vermieter fotografiert Zimmer mithilfe von Leiter
Fristlose Kündigung nach Mietminderung
Nießbrauchrecht - Schloss auswechseln erlaubt?
Räumungsklage bei nicht rechtzeitig geräumter Wohnung
Mietwohnung - Wem muss ich Zugang gewähren ?
Hartz IV Leistung - trotz vorübergehndem anderen Wohnort

Interessante Beiträge zu Zutritt
Wann dem Vermieter Einlass gewährt werden muss
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.954 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-044
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Abwesenheit | Begehung | Betretungsrecht | Informationpflicht Vermieter | Mietpfandrecht | Nutzungsüberlassung | Türaufbruch | Türöffnung | Vermieter | Vermieterpfandrecht | Vermieterpflichten | Vermieterrecht | Vermieterschutz | Vermietrecht | Wohnungsbegehung | Wohnungsbesitzer | Zutrittsrecht | Begehungsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-044
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen