×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Untermietverhältnis

Stand: 15.07.2013

Bei einer Untermiete überlässt der Mieter die völlige oder auch nur teilweise Nutzung der gemieteten Sache einem Dritten gegen Entgelt.

Zu beachten ist, dass sich alle Ansprüche immer im jeweiligen Vertragsverhältnis abwickeln. Stört also der Untermieter durch Lärm, so hat der Vermieter seinen Hauptmieter abzumahnen. Liegen Mängel der Mietsache vor, dann richtet der Untermieter seine Mangelrüge und sein Beseitigungsverlangen an seinen Vermieter, also den Hauptmieter.

Für den Untermietvertrag gelten die allgemeinen Regelungen über Mietverhältnisse. Für die Untervermietung bedarf es der Erlaubnis durch den Vermieter. Will ein Mieter beispielsweise seinen Lebensgefährten dauerhaft in die Wohnung aufnehmen, bedarf er hierfür auch der Erlaubnis durch den Vermieter. Der Mieter hat jedoch in der Regel darauf einen Anspruch (BGH, Urteil vom 05.11.2003, Az.: VIII ZR 371 / 02).

Weitere Fragen zum Thema Untermietvertrag beantworten Ihnen die Experten der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.


Passende Verträge zum Thema Untermietverhältnis finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Untermietverhältnis
Selbstschuldnerische Bürgschaft für Mietvertrag
Untermietvertrag geschlossen - Auflösung möglich?
Mietvertrag: Gemeinsame Wohnung - Rechtsfragen zum Auszug einer Person
Untermietvertrag kündigen um die Wohnung selbst wieder zu bewohnen
Mieter wird zum Pflegefall - Ist er an den Mietvertrag gebunden?

Interessante Beiträge zu Untermietverhältnis
Nicht genehmigte Untervermietung berechtigt zur fristlosen Kündigung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.940 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-673
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Abschlagszahlung | Hauptmieter | Mieter | Mietsache | Timesharing | Untermieterlaubnis | Untermietvertrag | Untermietzuschlag | Untervermietung | Urteil | Verjährung Nebenkosten | Vermieter

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-673
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen