Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sowiesokosten

Stand: 04.07.2016

Der Begriff Sowiesokosten kommt selbst nicht im Gesetz vor, wird aber im rechtlichen Sinn gebraucht, und zwar im Mängelbeseitigungs- und Schadensersatzrecht.

Er umfasst Kosten, die auch bei ordnungsgemäßer Vertragsdurchführung oder dem Geschädigten auch ohne das schädigende Ereignis entstanden wären. Er bezieht sich damit auf die Kausalität zwischen Pflichtverletzung und Schaden. Ein Ersatzanspruch besteht immer nur dann, wenn eine Pflichtverletzung ursächlich für einen Schaden ist. Bei den Sowiesokosten ist die Pflichtverletzung gerade nicht ursächlich für den Schaden, weil diese Kosten ohnehin angefallen wären, unabhängig z.B. von einem Fehverhalten Diese Kosten sind damit nicht erstattungsfähig. Im Mietrecht spielen Sowiesokosten vor allem bei Schadenersatzansprüchen des Vermieters eine Rolle, z.B. Renovierungskosten. Sind diese "sowieso" fällig, daneben durch einen Wasserschaden beschädigt, muss der Verursacher nicht für Renovierungskosen aufkommen.

Die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline stehen für individuelle Fragen dazu gerne zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Sowiesokosten
Steuerbefreiung auf Grund von Auslandsaufenthalt
Autokauf nicht ordnungsgemäß verlaufen
Schulden aus Kreditvertag - Bank hat geklagt
Waren bestellt aber nie bekommen
Unterhaltszahlungen an Kinder bei Bezug von Hartz IV
Steuerrechtliche Behandlung von Geschiedenen im ersten Jahr der Scheidung
ARGE verlangt Angaben zum Einkommen aus selbstständiger Arbeit

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.823 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

   | Stand: 22.03.2017
Sehr gute Beratung,auf den Punkt..

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-583
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Abschlag | Abschlagszahlung | Betriebskostennachzahlung | Betriebskostenrückzahlung | Betriebskostenvorauszahlung | Heizkostennachzahlung | Heizkostenpauschale | Mietenzahlung | Mietrückzahlung | Mietschulden | Mietverjährung | Mietzahlungen | Nachzahlung | Nebenkostennachzahlung | Nichtzahlung | Nutzerwechselgebühr | Verzugszins | Säumnis | Mietnachzahlung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-583
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen