Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schimmelpilzbelastung

Stand: 10.11.2015

Schimmelpilze in der Mietwohnung sind häufig die Ursache für Streitigkeiten zwischen Vermietern und Mietern.

Der Schimmelpilzbefall ist meistens auf in die Wohnung eindringendes Wasser zurückzuführen. Schadhafte Isolierungen von Außenwänden und Dächern, undichte Rohrleitungen, Kondenswasser bei falscher Wärmedämmung und Kältebrücken in den Wänden sorgen dafür, dass sich überall vorhandene Schimmelpilzsporen rasant vermehren und einen optisch unangenehmen und gesundheitsgefährdenden Belag auf Wänden, Decken und auch auf Möbelstücken bilden. Vermieter führen die Schimmelbildung häufig auf falsches Lüftungsverhalten der Mieter zurück. Tatsächlich kann falsches Lüften zur Schimmelbildung führen, etwa wenn neue dichte Fenster eingebaut wurden, die Mieter aber weiter lüften, wie sie es bei alten undichten Fenstern gewohnt waren. Regelmäßig sind jedoch feuchtigkeitsfördernde bauliche Mängel die Ursachen für die Schimmelbildung. Eine schadhafte Wandisolierung kann nicht durch Querlüften beseitigt werden, sondern nur durch eine ordnungsgemäße Instandsetzung. Bemerkt ein Mieter eine vermehrte Feuchtigkeitsbildung in der Wohnung, muss er dem Vermieter Gelegenheit zur Abhilfe geben. Wenn es trotzdem zur Schimmelbildung kommt, ist der Mieter zur Minderung der Miete berechtigt. Die Höhe der Minderung lässt sich nicht allgemein festlegen. Sie ist abhängig vom Einzellfall.

Bei der Bemessung der Minderung stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gern helfend zur Seite.


Passende Verträge zum Thema Schimmelpilzbelastung finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schimmelpilzbelastung
Mieter für Schimmelbildung haftbar machen
Mietminderung wegen Schimmel und defekter Heizung
Mietminderung aufgrund erhebliche Mängel?
Abweichung der tatsächlichen von der vereinbarten Wohnfläche
Pflicht des Reisenden zur Zahlung von Stornogebühren
Mietminderung wegen Schimmelbildung
Können Mieter wegen selbstverursachtem Schimmel kündigen?

Interessante Beiträge zu Schimmelpilzbelastung
Feuchte Kellerwände kein Sachmangel älterer Häuser
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.503 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 07.12.2016
Das Beratungsgespräch war sehr nett und hilfreich. Ra Uwe Breitenbach ist in Fragen des Arbeitsrechts kompetent. Mit seiner Hilfe konnte das Problem zur vollsten Zufriedenheit gelöst werden.

   | Stand: 06.12.2016
Auf meine Fragen habe ich schnelle & verständliche Antworten bekommen.

   | Stand: 06.12.2016
ich danke dem Anwalt Herrn Michael Görg, er hat mir sehr weitergeholfen. ich bin sehr froh das ich diese Seite gefunden habe!!!! Ich wusste mir nicht mehr zu helfen und dieser Mensch hat mir Hoffnung gegeben dieser hat sich zeit genommen hat mir zugehört und mir ausführlich erklärt wie es gesetzlich gehandhabt wird. ich danke ihnen vielmals. von Herzen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-460
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Hausschimmel | Schimmel | Schimmel Badezimmer | Schimmel in der Wohnung | Schimmelbildung | Schimmelflecken | Schimmelpilz | Schimmelpilzbildung | Schimmelsanierung | Schimmelsporen | Schimmeltest | Wohnungsschimmel | Mietminderung bei Schimmel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-460
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen