Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schadstoffmessung

Stand: 19.05.2014

Schlechte Raumluft, die häufig im Verdacht steht, Ursache für Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Hustenreiz, Augenentzündungen, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Allergien etc. zu sein, kann mittels technischer Messmethoden nachgewiesen werden.

Im Wohnraummietrecht kommt es vor allem im Zusammenhang mit dem Auftreten von Schimmel an Wänden und Decken vor, dass eine Schadstoffmessung auf Schimmelsporen in der Raumluft notwendig ist. Aber auch Rückstände von Formaldehyd in Wohnräumen oder das sogenannte Fogging können erhebliche Beschwerden auslösen. Für die Belastung der Raumluft gibt es Grenzwerte. Werden diese überschritten, liegt bei vermieteten Räumen ein Mangel der Mietsache vor. Erhält der Vermieter nicht ohnehin Kenntnis vom Mangel, ist der Mieter verpflichtet, den Vermieter unverzüglich über den Mangel zu unterrichten. Der Vermieter ist sodann verpflichtet, den Mangel zu beseitigen, es sei denn, der Mieter hat vor Abschluss des Mietvertrages von der erhöhten Schadstoffbelastung gewusst. Kann der Vermieter den Mangel aber nicht beseitigen, oder tut er es nicht, so kann der Mieter die Miete (Bruttokaltmiete) angemessen mindern oder außerordentlich kündigen. Die Kosten der Schadstoffmessung gehen zu Lasten desjenigen, zu dessen Lasten das Ergebnis ausfällt.

Weitere Fragen zum Einzelfall, sowie auf Wunsch Tipps für ein geschicktes Vorgehen, erhalten Sie von unseren Anwältinnen und Anwälten aus dem Mietrecht. Halten Sie bitte Ihren Mietvertrag zum Gespräch bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schadstoffmessung
Kinderlärm beim Nachbarn
Verbot der lärmintensiven Arbeiten zu Lasten eines Gewerbetreibenden
Lärmbelästigung der Nachbarn durch einen Kindergarten

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-369
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Gesetzliche Ruhezeiten | Lärm | Lärmbelästigung | Lärmbeschwerde | Lärmrecht | Lärmschutz | Lärmschutzverordnung | Lärmschutzzeiten | Lärmverordnung | Lautstärke | TA Lärm | Zimmerlautstärke | zu Laut

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-369
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen