Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rohrverstopfung

Stand: 04.06.2013

Eine Rohrverstopfung gilt als ein Sachmangel einer Wohnung.

Grundsätzlich muss der Vermieter einen Sachmangel auf seine Kosten beseitigen, da er die Mietsache in einem vertragsgemäßen Zustand halten muss. Dies gilt nur dann nicht, wenn der Mangel durch einen Mieter durch unsachgemäße Behandlung schuldhaft verursacht wurde.

Steht fest, dass die Verstopfung durch einen Mieter schuldhaft verursacht wurde, lässt sich aber nicht feststellen, welcher der verschiedenen Mieter verantwortlich ist, so darf der Vermieter die entstandenen Kosten nicht auf die einzelnen Mieter verteilen, sondern muss diese letztlich selbst tragen. Der Vermieter kann die Kosten auch nicht als Betriebskosten geltend machen.
Der Vermieter hat auch nicht die Möglichkeit, durch Vereinbarung im Mietvertrag die Kosten für die Beseitigung einer Rohrverstopfung auf die Mietparteien umzulegen. Eine solche Klausel wäre unwirksam. Sie wäre allenfalls dann wirksam, wenn sie zwischen Vermieter und Mieter ausdrücklich ausgehandelt worden wäre, wenn also eine sogenannte Individualvereinbarung vorläge.

Gerne geben Ihnen unsere auf Mietrecht spezialisierten Anwältinnen und Anwälte Auskunft und Rat, wenn Sie Fragen zur Haftung bei Rohrverstopfung haben.


Passende Verträge zum Thema Rohrverstopfung finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Rohrverstopfung
Rückwirkende Versicherungsabdeckung bei Berufshaftpflichtversicherung?
Mieterin beschwert sich Schimmel - Vorgehensweise von Vermieter
Gast entwendet Elektrogeräte bei Party - Schadensersatz?
Wer muss für Mängelbehebung einer Wohnung aufkommen ?
Chancen beim Vorgehen gegen die Versicherung
Abweichung der tatsächlichen von der vereinbarten Wohnfläche
Mietminderung wegen Schimmelbildung

Interessante Beiträge zu Rohrverstopfung
Feuchte Kellerwände kein Sachmangel älterer Häuser
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.485 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-223
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Betriebskosten | feuchte Wände | Feuchtigkeit | Mieter | Raumfeuchtigkeit | Raumluft | Rohrbruch | Stockflecken | Wassereinbruch | Wasserschaden | Wasserschadensanierung | Fogging

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-223
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen