Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mietrechtsreform

Stand: 24.07.2014

Mit der am 1. September 2001 in Kraft getretenen Mietrechtsreform wurde das Mietrecht formal vereinfacht:

Bis dahin in zahlreichen Gesetzen zu findende mietrechtliche Regelungen wurden im Bürgerlichen Gesetzbuch zentral zusammengefasst.

Nachfolgend die wichtigsten inhaltlichen Änderungen:

Kündigungsfrist: Mieter können unbefristete Mietverträge ohne Rücksicht auf die bisherige Wohndauer mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Vermieter haben weiterhin gestaffelte Fristen. Bei einer Wohndauer des Mieters von über zehn Jahren verkürzt sich die Kündigungsfrist durch die Mietrechtsreform von zwölf auf neun Monate. Betriebskostenabrechnung: Für alle Mietverhältnisse gilt, dass Vermieter spätestens 12 Monate nach Ende der Abrechnungsperiode ihren Mietern die Betriebskostenabrechnung zugeschickt haben müssen und bei späteren Abrechnungen keine Nachforderungen mehr stellen können.

Weitere wesentliche Änderungen der Mietrechtsreform von 2001 waren die Senkung der Kappungsgrenze, zeitlich unbeschränkte Zulässigkeit von Index- und Staffelmietverträgen, Eintrittsrecht des unverheirateten auch gleichgeschlechtlichen Partners in den Mietvertrag, Anspruch auf Barrierefreiheit.

Fragen hierzu lassen sich oft im Rahmen einer telefonischen Rechtsberatung durch einen im Mietrecht spezialisierten Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline klären. Halten Sie hierzu die erforderlichen Unterlagen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietrechtsreform
Ist die Nebenkostenabrechnung rechtmäßig?
Kündigungsfrist bei Mieterkündigung mit Altverträgen

Interessante Beiträge zu Mietrechtsreform
Keine Heizkostennachzahlung bei rechnerischer Ermittlung des Verbrauchs
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-933
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Heizkostenverordnung | Landpachtgesetz | Landpachtverkehrsgesetz | Mieterschutzgesetz | Mietgesetz | Miethöhegesetz | Mietkostenverordnung | Mietrechtsreformgesetz | Nebenkostenverordnung | Neubaumietverordnung | Pachtgesetz | Wohnungsbindungsgesetz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-933
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen