Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mietpreisüberprüfung

Stand: 05.09.2016

Wenn seitens des Vermieters bei Abschluss des Mietvertrages eine zu hohe Miete verlangt wird, kann dies unter Umständen den Straftatbestand des Mietwuchers erfüllen.

Nach § 5 Wirtschaftsstrafgesetz liegt Wucher bei mietpreisfreien Wohnungen vor, wenn die verlangte Miete den ortsüblichen Satz um 20% übersteigt. Ob ein solcher Mietwucher vorliegt, kann im Wege der Mietpreisüberprüfung beurteilt werden. Eine Mietpreisüberprüfung kann in der Regel von der Gemeinde oder jeder auf Mietrecht spezialisierten Kanzlei übernommen werden. Um den marktüblichen Mietzins zu ermitteln, legt man - wenn vorhanden - den örtlichen Mietspiegel zugrunde. Sich hieraus ergebende Abweichungen nach oben sind vom Vermieter zu begründen. Stehen andere Anhaltspunkte nicht zur Verfügung kann zur Feststellung der Ortsüblichkeit auch ein Sachverständigengutachten eingeholt werden. Strafrechtlich relevant ist der Mietwucher gemäß § 291 StGB, wenn der ortsübliche Mietzins um 50 % überschritten worden ist.

Für Fragen zur Mietpreisüberprüfung stehen Ihnen die Rechtsanwälte/-innen der Deutschen Anwaltshotline im Bereich Mietrecht telefonisch zur Verfügung. Halten Sie bitte Unterlagen für mögliche Rückfragen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietpreisüberprüfung
Grenze für Gebührenerhöhung einer Musikschule
Mietvertragsänderungen beim Eigentümerwechsel
Kann ein Mietvertrag mündlich geschlossen werden?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.243 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-923
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Kappungsgrenze | Mietaufschlag | Mieterhöhung | Mieterhöhung Kündigung | Mieterhöhungsverlangen | Mietobergrenze | Mietpreisberechnung | Mietpreisbindung | Mietpreiserhöhung | Mietpreisüberhöhung | Mietsteigerung | Mietstufen | Mietzinserhöhung | Staffelmiete | Mietbindung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-923
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen