Rechtsberatung Hotline
zur Startseite zum ImpressumKontaktzum Pressebereich Stellenangebote
für Anwälte für Mitglieder für Vereine Datenschutzerklrung zu den FAQs
Newsletter bestellen           
Anwaltshotline: Sofort telefonische Rechtsberatung E-Mail-Beratung: Rechtsberatung E-Mail Vertragscenter: Download von Verträgen, Musterschreiben und Leitfäden Anwaltssuche: Bundesweite Suche nach Rechtsanwälten und Kanzleien
Alle Rechtsgebiete  |   Anrufen ohne 0900-Nr.  |   Neu: Recht auf Ihrer Website Folgt uns bei       1157 Fans  und informiert euch täglich!

Mietkündigungsschreiben

Stand: 24.11.2014

Die Kündigung eines Mietvertrages über Wohnraum bedarf der Schriftform (§ 568 Abs. 1 BGB - Bürgerliches Gesetzbuch).

Während der Mieter nach § 568 BGB eine Kündigung nicht begründen muss, hat der Vermieter sowohl für eine fristlose als auch für die fristgemäße Kündigung immer einen Grund anzugeben. Das Kündigungsschreiben bewirkt, dass das Mietverhältnis beendet wird. Hierbei sind Fristen einzuhalten. Grundsätzlich berechnet sich die Kündigung ab dem 3. Werktag eines Monats und bewirkt die Beendigung zum Ablauf des übernächsten Folgemonats. Beispiel: Der Mieter kündigt am 15. Januar. Der nächste 3. Werktag eines Monats ist der 3. Februar. Die Kündigung wirkt damit zum Ablauf des übernächsten Folgemonats, das ist Ende April. Für Kündigungen des Vermieters verlängert sich die Frist um jeweils 3 Monate, wenn das Mietverhältnis schon 5 oder 8 Jahre andauert. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Kündigung ist deren Zugang beim Kündigungsempfänger. Oft denken unsere Anrufer, Sie könnten mündlich kündigen und dann die schriftliche Kündigung nachreichen. Tatsächlich ist die Kündigung erst mit Zugang in Schriftform wirksam, was unter ungünstigen Umständen einen Monat längere Mietdauer bedeuten kann.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.

    RSS-JuraFeed


Passende Verträge zum Thema Mietkündigungsschreiben finden Sie im Vertragscenter:
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietkündigungsschreiben
Kündigung der Wohnung erst nach Unterschrift der zweiten Mietpartei gültig
Arbeitsvertrag - unterschreiben und absagen?
Ist ein unterschriebener und notariell beurkundeter Immobilienkaufvertrag rechtsgültig?
Vergütungsanspruch gegen den alten Arbeitgeber
Schutzrechte des Mieters gegen eine Eigenbedarfskündigung
Kann eine Wohnung aufgrund von Eigenbedarf gekündigt werden?
Vertraglich vereinbarte Kündigung des Arbeitsvertrages
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

15.983 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.01.2015
Habe Mit meinem Handy bei der Telekom 2,49/m Zahlen müssen, hat sich auf jedenfall gelohnt, sehr nett, hat sich sehr kompetent angehört.

   | Stand: 27.01.2015
Das Gespräch hat mir sehr geholfen, vielen Dank!

   | Stand: 27.01.2015
Keine Ausschweifungen super Beratung! Wenn man hier Hilfe sucht bekommt man sie auch so wie man sich Hilfe erwünscht

Rufen Sie an:
zum Thema Mietkündigungsschreiben
0900-1 875 006-896
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
Vorteile der telefonischen Rechtsberatung

Verwandte Themen

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Ausspruch der Kündigung | formlose Kündigung | Inhalt einer Kündigung | Kündigungsadresse | Kündigungserklärung | Kündigungsform | Kündigungsschreiben | Kündigungsschreiben Mietvertrag | Kündigungsschreiben Wohnung | Kündigungszeiten | Kündigungszugang | Mietwohnung Kündigungsfristen | mündliche Kündigung | Kündigung per Fax | schriftliche Kündigung | Wie kündige ich

Alle Rechtsgebiete
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.


Jura-Ticker
Deutsche Anwaltshotline

Weitere Projekte der Deutschen Anwaltshotline: Anwaltsverzeichnis | Deutsches Rechtsforum