Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mietfristen

Stand: 21.04.2011
Das Mietrecht kennt verschiedene Mietfristen: So gilt es beispielsweise Kündigungsfristen zu beachten, genauso aber auch die Fristen zur Erledigung von Schönheitsreparaturen oder auch Fristen, die eine mögliche Mietminderung betreffen können. Grundsätzlich könnte mit einer Mietfrist auch die Dauer der vereinbarten Mietzeit (Vertragslaufzeit) gemeint sein. Am wichtigsten in der juristischen Praxis sind wahrscheinlich aber die Fristen zur Kündigung eines Mietvertrages. Diese betragen seit der Mietrechtsreform, die am 1.09.2001 inkraft getreten ist immer drei Monate für den Mieter. Konkret bedeutet es, dass ein Mieter ein Wohnraummietverhältnis spätestens bis zum dritten Werktag eines Monats bis zum Ende des übernächsten Monats kündigen muss. Dabei ist entscheidend auf den Zugang der Kündigung beim Vertragspartner (also dem Vermieter bzw. gegebenenfalls der zuständigen hausverwaltung) abzustellen. Der Tag, an dem ein Kündigungsschreiben aufgesetzt wird oder auch auf den Postweg (Poststempel) gegeben wird reicht dagegen nicht. Fristwahrend kündigen kann man auch, wenn ein entsprechendes Telefax geschickt wird, vorausgesetzt das original unterschriebene Kündigungsschreiben wird zeitnah hinterhergeschickt oder übergeben.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietfristen
Arbeitsrecht - Ist eine Kündigung auch bei verspäteter Zustellung durch die Post wirksam?
Mietkaution wird einbehalten
Vorzeitige Kündigung eines Studienvertrages
Internetbestellung - Lieferzeit wird immer wieder verschoben
Zuviel bezahlte Hundesteuer nach Ableben des Hundes zurückverlangen
Pflicht des Bauherrn zur Behebung von Mängeln
Welche Schritte sind bei Nichtlieferung durch den Verkäufer einzuleiten?

Interessante Beiträge zu Mietfristen
Arbeitgeber kann den Hund am Arbeitsplatz verbieten.
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Schmerzensgeld bei verbotener Videoüberwachung am Arbeitsplatz
Kündigung eines befristeten Arbeitsverhältnisses
Beweislast des Käufers für die fehlgeschlagene Nachbesserung
Kein Streikaufruf über E-Mail-Konto der Firma
Schnupperzeiten sind in arbeitsrechtliche Befristungshöchstdauer einzurechnen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.873 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.06.2017
Herzlichen Dank, Herr Rauhut. Ich besprach mit RA Rauhut die Handlungsmöglichkeiten im Familienrecht: Kindesentzug, Sorgerecht, Erziehungsrecht Adoption, Testament etc. und bin sehr gut informiert aund ausgesprochen zufrieden.

   | Stand: 09.06.2017
Herr Weger hat mir schnell und verständlich erklärt wie ich handeln kann.

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-867
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | angemessene Frist | befristet | Entfristung | Frist | Fristeinhaltung | Fristenplan | fristgerecht | fristgerechte Abgabe | Fristverlängerung | Fristversäumnis | Jahressperrfrist | Mieter

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-867
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen