Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mieterschutz Kündigungsfristen

Stand: 05.09.2016

Mieter sind in unterschiedlicher Weise vor der Beendigung des Mietverhältnisses durch vermieterseitige Kündigung geschützt.

Dabei ist der Kündigungsschutz in Wohnraummietverhältnissen am stärksten ausgebildet. Lässt der Mieter sich nichts zuschulden kommen, kann der Vermieter das Mietverhältnis nur kündigen, wenn er für sich oder seine nahen Angehörigen Eigenbedarf geltend machen kann, oder wenn er durch die Fortsetzung des Mietverhältnisses an der angemessenen wirtschaftlichen Verwertung der Mietsache gehindert ist (§ 573 BGB II 3 Bürgerliches Gesetzbuch). Der Bundesgerichtshof hat dies z.B. im Falle eines abbruchreifen Gebäudes bejaht. Kann der Vermieter unter den vorgenannten Voraussetzungen das Mietverhältnis kündigen, kann er die Kündigung bis zum dritten Werktag eines Monats für den Schluss des übernächsten Monats aussprechen. Besteht das Mietverhältnis länger als fünf Jahre, verlängert sich die Kündigungsfrist für den Vermieter um drei Monate und nach acht Jahren um weitere drei Monate. Kürzere Kündigungsfristen können bei Wohnraum, der nur zum vorübergehenden Gebrauch bestimmt ist, vereinbart werden.

Haben Sie Fragen zum Mieterschutz und zu den Kündigungsfristen, helfen Ihnen unsere Kooperationsanwälte/innen gerne weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mieterschutz Kündigungsfristen
Abfindung - Besteht das Anrecht bei 17,5 Jahren Betreibszugehörigkeit?
Arbeitsrecht - Ist eine Kündigung auch bei verspäteter Zustellung durch die Post wirksam?
Sonderkündigungsrecht beim Versterben
Abmahnung vom Arbeitgeber wegen Nebentätigkeit?
Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Sperrzeit bei Eigenkündigung
Einzuhaltende Fristen bei der Kündigung eines Intensivpflegeheims
Muss der Arbeitgeber Karenzentschädigung bezahlen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.731 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-856
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Eigenbedarf | Eigenkündigung | Kündigung bei Todesfall | Kündigung durch den Mieter | Kündigungssperrfrist | Mieter | Mieterkündigung | Mieterschutz | Mieterschutz Kündigungsfrist | Mietsache | Sonderkündigungsrecht | Wohnortwechsel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-856
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen