Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mietausfallwagnis

Stand: 10.10.2011
Bei Sozialwohnungen wird die Miete durch eine sogenannte Wirtschaftlichkeitsberechnung ermittelt. Bei dieser Wirtschaftlichkeitsberechnung darf der Vermieter einen Betrag zugrunde legen, der das Risiko abdeckt, dass Mietzahlungen eventuell einmal nicht beigetrieben werden können oder Wohnraum zeitweise leer steht. Dieses Mietausfallwagnis darf 2 % der Jahresmiete ausmachen. Um auf diesen Betrag zu kommen, werden gewöhnlich 2,04 % der übrigen laufenden Kosten angesetzt.

Das Mietausfallwagnis darf dann nicht in Ansatz gebracht werden, wenn das Risiko auf andere Weise abgesichert ist, so wenn sich beispielsweise jemand für die Zahlung verbürgt.

Früher bezog sich das Mietausfallwagnis auch auf die Betriebskosten. Mittlerweile sind die Betriebskosten aus der Wirtschaftlichkeitsberechnung herausgefallen, so dass sich das Mietausfallwagnis verringert hat. Daher kann der Vermieter jetzt ein sogenanntes Umlageausfallwagnis fordern. Dieses darf jedoch lediglich 2 % der im jeweiligen Abrechnungszeitraum anfallenden Betriebskosten betragen. Dieser Betrag darf nur auf die insgesamt für eine Gebäudeeinheit entstehenden Betriebskosten aufgeschlagen werden, nicht jedoch erst bei der Einzelabrechnung für den Mieter.

Ein Vermieter darf bei freifinanzierten Wohnungen selbstverständlich kein zusätzliches Mietausfallwagnis neben der Miete verlangen.

Die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline helfen bei der Klärung zu allen Fragen rund um das Mietausfallwagnis.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietausfallwagnis
Vermieterin verrechnet Nerbenkosten mit der Kaution
Frist um Mietkaution zurückzuerhalten?
Vermieter von Sohn verlangt Bürgschaftserklärung
Wohnungsauszug - Kostenübernahme Haftgrund
Wohnungsübergabe nach Kündigung - Vermieter meldet sich nicht
Beantragung eines Jugendzimmers bei der ARGE
Wie viel darf der Kunde einbehalten, wenn die Reparaturfirma mangelhaft gearbeitet hat?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.840 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-817
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Abrechnungszeitraum | Betriebskosten | Bürgschaft Miete | Einbehalt | Gehaltsnachweis | Mietausfallschaden | Mietaval | Mietbürgschaft | Miete | Mieterselbstauskunft | Mietkaution | Mietsicherheit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-817
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen