Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kündigungsschutz Eigenbedarf

Stand: 13.02.2014

Möchte der Vermieter ein bestehendes Mietverhältnis kündigen, muss er dafür, anders als der Mieter, immer einen Kündigungsgrund haben und diesen auch angeben. Neben der Möglichkeit, das Mietverhältnis wegen einer schwerwiegenden Verletzung der vertraglichen Verpflichtungen außerordentlich fristlos zu kündigen, kann der Vermieter das Mietverhältnis auch ordentlich, also unter Einhaltung einer bestimmten Kündigungsfrist kündigen. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn der Vermieter ein sog. berechtigtes Interesse hat.

Hierzu gehört auch die Geltendmachung von Eigenbedarf. Dieser liegt vor, wenn der Vermieter die Räume für sich, seine Familienangehörigen oder aber für Angehörige seines Haushaltes benötigt. Dieser Kündigungsgrund klingt einfach, hat es aber "in sich"! Der Vermieter ist gehalten, ausgiebig den Eigenbedarf zu begründen und darzulegen, warum ausgerechnet die Wohnung des Mieters benötigt wird. Der Mieter hingegen ist auch bei der Geltendmachung eines Eigenbedarfes nicht wehrlos. Er kann der Kündigung widersprechen und die Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen, wenn die Beendigung des Mietverhältnisses für ihn eine besondere, nicht zu rechtfertigende Härte darstellen würde.

Der Begründung der Kündigung einerseits und der Begründung des Widerspruchs andererseits kommt hohe Bedeutung zu. Vermieter und Mieter sollten daher tunlichst anwaltlichen Rat einholen. Die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline können Ihnen direkt in der telefonischen Beratung bei einer Eigenbedarfskündigung wichtig Hinweise geben, die Kündigung ggf. formulieren bzw. eine bereits formulierte oder ausgesprochenen Kündigung prüfen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kündigungsschutz Eigenbedarf
Vermögensverwalter ignoriert Vorgaben des Kunden - Schadensersatz?
Ungewollte Preisgabe von Dokumenten - Welche Konsequenzen sind zu befürchten?
Wie kann man sich gegen die Einschätzung der Krankenkasse zur Wehr setzen?
Fällt ein Internetkauf unter andere Normen als ein normaler Kauf?
Betriebskosten nicht gezahlt - Kann der Vermieter kündigen?
Schutzrechte des Mieters gegen eine Eigenbedarfskündigung
Möglichkeit der Eigenbedarfskündigung und Kündigungsfristen

Interessante Beiträge zu Kündigungsschutz Eigenbedarf
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Schuldfrage bei Auffahrunfall nach abruptem Spurwechsel
Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.950 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-353
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | 3 Monatskündigung | Eigenbedarf | Eigenbedarfskündigung | Eigennutzung | gesetzliche Kündigungsfrist | gesetzliche Kündigungsfristen | Kündigung Eigenbedarf | Kündigungsfrist Vermieter | Kündigungsfristen Eigenbedarf | Kündigungsgründe | Pflichtverletzung | Vermieter Kündigungsfrist | Vermieterkündigung | Zahlungsrückstand | Kündigung durch Vermieter

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-353
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen