Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kautionsvertrag

Stand: 17.08.2015

In einem Grundsatzurteil hat der Europäische Gerichtshof (EUGh) am 13.05.2014 entschieden, dass Google verpflichtet werden kann, bestimmte Suchergebnisse und deren URLs aus ihrem Index zu entfernen/löschen.

Denn das höchste europäische Gericht sieht den Schutz persönlicher Daten der Bürger als sehr hochwertig an. Und um diesem Stellenwert gerecht zu werden, kann ein Suchmaschinenbetreiber auch verpflichtet werden, Einträge in seiner Indexierung zu löschen.
 
Hierzu müssen folgende Voraussetzungen vorliegen: Auf der betroffenen Seite müssen personenbezogene Daten einer natürlichen Person öffentlich zugänglich sein. Darunter fallen Namensnennungen, Fotos oder eindeutig beschreibende Inhalte. Zusätzlich darf diese Person oder der Kontext, in den die Person gesetzt wird, in keinem zeitgeschichtlichen Zusammenhang stehen. Sind Sie also kein Prominenter oder nehmen an einem zeitgeschichtlich bedeutsamen Ereignis teil, dann überwiegt auch nicht das Informationsinteresse der Allgemeinheit.
 
Nachdem Google derzeit kein eigenes Formular zum Löschungsantrag zur Verfügung stellt, greifen Sie doch einfach auf die Vorlage der Deutschen Anwaltshotline zurück.
 
Hier finden Sie die Vorlage "Google Löschungsantrag":
 
 
Für weitere Fragen zum Datenschutz und zum Internetrecht stehen Ihnen die Kooperationsanwälte der telefonischen Rechtsberatung zur Verfügung.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kautionsvertrag
Frist um Mietkaution zurückzuerhalten?
Rechnung von Immobilienbüro - Begleichungsfrage
Kündigung der Wohnung erst nach Unterschrift der zweiten Mietpartei gültig
Wohnungsübergabe nach Kündigung - Vermieter meldet sich nicht
Mieter möchte Kaution Zurückerstattet
Beantragung eines Jugendzimmers bei der ARGE
Recht des Vermieters auf eine fristlose Kündigung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.495 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-849
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | 550b | Deponat | Einbehaltung | Kaution | Kautionsabrechnung | Kautionshöhe | Kautionskonto | Kautionspfändung | Kautionsrückzahlung | Kautionssparbuch | Kautionszahlung | Kautionszins | Mietkaution | Mietkautionssparbuch | Sicherheitsleistung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-849
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen