Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kakerlaken

Stand: 29.10.2015

Die gemeine Küchenschabe, die auch als Kakerlake (Bäckerschabe oder orientalische Schabe) bekannt ist, ist eine Art der Schaben (lat.: Blattodea), die vor allem durch ihre Lebensweise in menschlichen Behausungen als Vorratsschädling bekannt ist.

Die Kakerlake kann bis zu 30 mm lang werden. Sie ist weltweit verbreitet und selbst auf abgelegenen Inseln anzutreffen. Kakerlaken können sich selbst durch kleinste Zwischenräume zwängen. Daher sind sie als Schädlinge sehr hartnäckig und nur außerordentlich schwer zu bekämpfen. Aufgrund dieser Hartnäckigkeit sind sie aus einmal befallenen Gebäuden fast nicht mehr zu entfernen. Wegen des regelmäßig auftretenden Ekelgefühls und damit verbundener gesundheitlicher Beeinträchtigung, aber auch wegen der potenziellen Gefahr durch Übertragung von Krankheitserregern, Fäulnisbakterien, Pilzsporen und Allergene stellt Kakerlakenbefall einer Wohnung idR einen Wohnungsmangel dar. Auch kann der Mieter zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses berechtigt sein. Der Mieter kann Mietminderung geltend machen, vorausgesetzt, er hat den Befall nicht selbst schuldhaft verursacht. Über die Höhe der Mietminderung ist im Einzelfall zu entscheiden. Der Mieter hat gegen den Vermieter darüber hinaus einen Beseitigungsanspruch, d.h. dass der Vermieter ggf. einen Schädlingsbekämpfer auf seine Kosten einschalten muss.

Weiteres hierzu erfahren Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline auas dem Bereich Mietrecht.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Erfragen von Art und Ausmaß des Schädlingsbefalls.
  • Welche Ursachen sind denkbar?
  • Wurden bereits Abhilfemaßnahmen getroffen?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt ermittelt, ob und inwiefern ein Mangel des Mietobjekts vorliegt.
  • Er prüft eine etwaige Verursachung durch Nutzer-, also Mieterverhalten.
  • Der Telefonanwalt gibt Empfehlungen zum weiteren Ablauf hinsichtlich Bekämpfung des Befalls, Mangelanzeige, Kostentragung, Mietminderung.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Der Befall stellt einen durch den Vermieter zu verantwortenden Mangel der Mietsache dar.
  • Der Mieter hat Anspruch auf Übernahme der Kosten für die Beseitigung des Schädlingsbefalls.
  • Der Mieter hat das Recht zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie können vom Vermieter auf dessen Kosten die Beseitigung des Befalls verlangen.
  • Sie können den Mieter wegen nachweislicher Verursachung des Schädlingsbefalls auf Schadensersatz in Anspruch nehmen.
  • Sie können die Miete um X% mindern, bis der Mangel nachhaltig beseitigt ist.

Maßgebliche Urteile

LG Saarbrücken: Urteil vom 12.06.1989, Az: 13 B S 123/88; empfundener Ekel als gesundheitliche Beeinträchtigung

OLG Stuttgart: Urteil vom 10.01.1997, Az: 2 U 163/96; zur Frage, ob ein Mangel vorliegt in Abhängigkeit von Bausubstanz und Ausmaß des Befalls


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kakerlaken
Vorfälligkeitszinsen nach Wohnungsverkauf?
Verjährungsfrist Erschließungskosten?
Einbau zusätzlicher Heizungen ohne Genehmigung der Miteigentümer
Kauf einer Wohnung durch einen ALG 1 Bezieher
Kündigungsmöglichkeiten des Vermieters
Sohn verlangt Herausgabe des Schmerzensgeldes von dem eine Wohnung erworben wurde
Außerordentliche Kündigung durch den Mieter wegen unbewohnbarem Zustand der Wohnung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.511 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.12.2016
Mir wurde kurz, knapp und sehr verständlich weitergeholfen. Habe alles erfahren was ich wissen musste, um meinen Streit korrekt zu beenden. Sehr kompetente Hilfestellung. Vielen Dank!!!

   | Stand: 07.12.2016
Herr RA Leist hat einen scharfen, analytischen Verstand, den er akkurat zum Einsatz bringt. Seine Ausführungen sind deutlich und klar, ich konnte seine Hinweise sehr gut umsetzen. Prima. Vielen herzlichen Dank!

   | Stand: 07.12.2016
Frau von Poser kann ich in jeglicher Hinsicht weiter empfehlen.Tolle Arbeit immer erreichbar ...Perfekt.Vielen Dank!!!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-760
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Abnahmeprotokoll | Asbest | bewohnbar | Hausschwamm | Innenraumschadstoffe | Kakerlakenbefall | Kaminrauch | Mängelliste | Pilzbefall | Ungeziefer | Warmwasserproblem | Wespennest | Wohnungsmängel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-760
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen