Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Heizgradtage

Stand: 30.09.2013

Im Rahmen der Heizkostenabrechnung wird zwischen verbrauchsabhängigen und verbrauchsunabhängigen Heizkosten unterschieden. Bei Mieterwechsel kann der verbrauchsunabhängige Kostenanteil entweder zeitanteilig oder nach Gradzahlen auf die ein- und ausziehenden Mieter verteilt werden.

Die konkrete Berechnung der Heizgradtage für ein Objekt ist sehr kompliziert und bedarf mehrerer Variablen wie der durchschnittlichen Tagestemperatur und der Zahl der Heiztage in dem jeweiligen Jahr.

In den meisten Fällen werden daher die Heizgradtage der Gradtagszahlentabelle entnommen. Dieser Tabelle wurden die Temperaturwerte mehrerer Großstädte über den Zeitraum von 20 Jahre zugrunde gelegt, so dass sich ein guter Mittelwert für die meisten Städte ergibt. Die Tabelle legt den einzelnen Monatsverbrauch im Verhältnis zum Jahresgesamtverbrauch fest. Hierzu wird jeder Monat mit einer bestimmten Zahl bewertet, die umso höher ist, je mehr Heizkosten erfahrungsgemäß in diesem Monat anfallen. Die Grundtageszahlentabelle z. B. für einen heizungsschwachen Monat September einen Wert von 30 Promille und für einen heizungsstarken Monat Januar 170 Promille.

Für Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte im Rahmen einer umfassenden telefonischen Erstberatung gerne zur Verfügung.


Passende Verträge zum Thema Heizgradtage finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Heizgradtage
Heizkosten nicht nach tatsächlichem Verbrauch berechnet
Hartz IV - Arbeitsamt möchte Dokumente - Nachweispflicht ?
Inwieweit darf der Verwalter einer WEG die Heizkostenverteilung bestimmen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.490 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-412
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Brennstoffkosten | Energieversorgung | Heizkosten | Heizkostenspiegel | Heiznebenkosten | Heizungsablesung | Heizungsabrechnung | Heizungsperiode | Sammelheizung | Wärmekostenabrechnung | Heizöl | Heizungswartung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-412
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen