Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Hausmusik

Stand: 11.06.2014

Grundsätzlich gilt, dass der Mieter in seiner Wohnung Musik hören sowie auch musizieren darf. Rundfunk und Fernsehen sind natürlich ebenfalls gestattet.

Erlaubt ist dies aber nur insoweit, wie kein anderer Mitbewohner nachhaltig gestört wird. Besonders gilt das während der allgemeinen Ruhezeiten, die örtlich unterschiedlich geregelt sind, im Allgemeinen mittags zwischen 13:00 und 15:00 Uhr sowie von 22:00 bis 07:00 Uhr.
Im Gegensatz zu den nächtlichen Ruhezeiten, die sich aus den landesgesetzlichen Regelungen (LImSchG) ergeben, werden die Mittagszeiten oftmals durch kommunale Vorschriften oder Hausordnungen geregelt. Während dieser Zeiten darf Zimmerlautstärke nicht überschritten werden. Ein generelles Musikverbot hingegen ist unzulässig.

Wann Hausmusik eine erhebliche Belästigung darstellt und welche juristischen Maßnahmen dagegen ergriffen werden können, sind häufig Inhalte der Beratung unserer Anwälte. Gerade beim Thema "Lärm" sind die einzelnen Sachverhalte höchst unterschiedlich, so dass eine kurze persönliche Beratung per Telefon durch einen Anwalt der beste Weg zur Beantwortung Ihrer Fragen ist.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Hausmusik
Entschädigung für entgangene Urlaubsfreuden

Interessante Beiträge zu Hausmusik
Worauf enthusiastische Mieter achten müssen
Airbnb: Untervermietung an Touristen rechtens?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.606 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

   | Stand: 09.01.2017
Trotz leicht fader Begrüßung ein starkes Gespräch welches mir zum Thema Mietrecht mehr Sicherheit gegeben hat. Ich hoffe auf Erfolg. Vielen Dank.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-324
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Abendruhe | Baulärm | Feiern | Häusliche Mittagsruhe | Laute Musik | Mietrecht Mittagsruhe | Mittagsruhezeiten | Mittagszeit | Partylärm | Schlagzeug | Trittschall | Verkehrslärm

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-324
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen