Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fernablesung

Stand: 23.10.2013

Um festzustellen, in welchem Verhältnis die Mieter an den gesamten Kosten des Objektes zu beteiligen sind, ist hinsichtlich der Verbrauchskosten (Heizung, Kalt- und Warmwasser) erforderlich, dass dieser Verbrauch gemessen und in regelmäßigen Abständen abgelesen wird. Regelmäßig erfolgt dabei die Ablesung der Stände zeitnah am Ablauf des Abrechnungszeitraumes, also beispielsweise bei einem Abrechnungszeitraum, der dem Kalenderjahr gleichgesetzt ist, kurz nach Beginn des neuen Jahres. So soll sichergestellt werden, dass der möglichst exakte Wert in die Abrechnung eingestellt ist.

Oftmals scheitert eine Ablesung jedoch daran, dass die Mieter den von der Ablesefirma angesetzten Termin zur Ablesung nicht wahrnehmen können oder wollen, weil sie beispielsweise auf Grund einer Erwerbstätigkeit verhindert sind, zum festgesetzten Termin in der Wohnung zu erscheinen. In diesem Fall muss dann ein Ersatztermin bestimmt werden, welcher mit Aufwand und Kosten verbunden ist. Aus diesem Grunde gehen immer mehr Vermieter dazu über, die neueste Generation der Erfassungsgeräte einzusetzen. Die Erfassungsgeräte sind mit einer Funkreinrichtung versehen, welches es ermöglicht, in relativ nahem Abstand zu dem fraglichen Haus, die Stände der Verbrauchserfassungsgeräte auszulesen, ohne dass der Mitarbeiter der Ablesefirma in die Wohnung hineingelangen muss. Dies stellt für die Ablesefirma die Möglichkeit dar, schneller abzulesen. Für den Mieter ist sicherlich günstig, dass er niemanden in seine Wohnung lassen muss.

Der Einsatz der modernen Geräte ist zulässig. Die Kosten können für Anschaffung und Unterhalt der Geräte können in der Regel durch Mieterhöung (Anschaffung) oder Nebenkostenabrechnung (Unterhalt) auf den Mieter umgelegt werden

Bei Fragen zum Thema Fernablesung hilft Ihnen gerne ein Mitarbeiter der Deutschen Anwaltshotline weiter!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Fernablesung
Wer trägt die Kosten für die Fenstererneuerung?
Nachweispflicht des Vermieters im Rahmen der Nebenkostenabrechnung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-014
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Ablesung | Abrechnungsdienst | Brennstoffverbrauch | Fernauslesung | Heizkostenerfassung | Heizkostenverteiler | Heizungszähler | Heizzeitraum | Nebenkostenaufstellung | Nebenkostenerhöhung | Selbstablesung | Verbrauchserfassung | Wärmemengenmessung | Wärmezähler | Zählerstand | Zwischenablesung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-014
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen