Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ersatzmieter

Stand: 19.02.2014

Wenn ein Mieter vor Beendigung der Vertragszeit, möglicher Weise noch innerhalb der Kündigungsfrist, aus einer Wohnung ausziehen möchte, so hat er grundsätzlich die Möglichkeit einen Ersatzmieter und auch Nachmieter zu stellen.

Der Vermieter ist verpflichtet, diesen Ersatzmieter zu akzeptieren, es sei denn, es liegen in der Person des Nachmieters Gründe vor, die ihn zur Ablehnung berechtigen. In der Regel ist dies ein begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Nachmieters, die allerdings durch Tatsachen belegt werden muss. Dies kann die bereits erfolgte Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung sein oder das nachweisliche Bestehen von Mietschulden. Außerdem darf nicht die Gefahr bestehen, dass die Wohnung durch ihn Schaden nehmen wird, etwa im Falle eines bereits bekannten "Mietnomaden". Die Bedeutung der Ersatzmieter- bzw. Nachmieterstellung hat mit der Mietrechtsreform vom 01.09.2001 allerdings erheblich an Bedeutung verloren. Seither besteht für den Mieter nämlich immer eine dreimonatige Kündigungsfrist, so dass aufgrund dieses verkürzten Zeitraumes ein Ersatzmieter kaum noch nötig wird. Wegen der zumeist noch durchzuführenden Renovierung "braucht" der ausscheidende Mieter erfahrungsgemäß selbst noch zeitlichen Spielraum.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Ersatzmieter
Mieter ohne Mietvertag in Wohnung eingezogen
Kündigung der Wohnung erst nach Unterschrift der zweiten Mietpartei gültig
Wohnungsbesichtigungen schränken das Privatleben erheblich ein
Mieter wird zum Pflegefall - Ist er an den Mietvertrag gebunden?
Kauf eines Hauses mit Mietern - Kann den Mietern gekündigt werden?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.486 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-771
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Ablöse | Abstandszahlung | Einbauküche Übernahme | Mieter | Mieterwechsel | Mietinteressenten | Mietrechtsreform | Nachmieter | Nachmieterklausel | Nachvermietung | Nachvermietungsprobleme | Mietnachfolge

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-771
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen