Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Brandloch

Stand: 02.02.2012
Wer das Eigentum anderer beschädigt, ist grundsätzlich zum Schadenersatz verpflichtet. Dies gilt auch im Verhältnis zum Vermieter. Oft wird diese Problematik dann eine Rolle spielen, wenn beispielsweise Besuch eine Zigarette oder Kerze fallen lässt bzw. umstößt und so auf dem Teppichboden der Wohnung ein Brandloch entsteht oder aber, wenn im Zuge der Rückgabe des angemieteten Wohnraumes der Vermieter die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes einfordert. Ansatzpunkt eines solchen Streitpunktes ist immer, dass der Mieter nicht für Schäden haftet, die durch den normalen, also die vertragsgemäße Nutzung der Mietsache entsteht. Brandlöcher sind jedoch keineswegs durch eine vertragsgemäße Nutzung entstanden, selbst wenn der Mieter Raucher gewesen sein sollte, so dass sich hier grundsätzlich die Schadenersatzverpflichtung ergibt.

Ob bei einem Brandloch allerdings der ganze Teppich ersetzt werden muss oder nur eine Ausbesserung zu finanzieren ist, hängt von der Art und dem Umfang des Schadens ab. In einem solchen Fall sollte grundsätzlich die Haftpflichtversicherung angefragt werden.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Brandloch
Balkonentwässerung - DIN-Norm bindend?
Mietminderung wegen diversen Mängeln - berechtigt?
Mieter terrorisiert Nachbarn - Räumungsklage
Gebrauchtes Handy im Internet erworben - Besteht ein Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag?
Verhalten bei Modernisierungsmaßnahmen
Hausverwaltung stellt keinen Mietvertrag aus - Bestehen Risiken des Rausschmisses?
Bestehen Regelungen wann die Fenster im Hausflur eines Mehrparteienhauses geschlossen sein müssen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.490 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-927
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
0900-1 875 002-928
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Mietrecht | Zivilrecht | Balkonsanierung | Bauverein | Brandfleck | Brandschaden | Fenstergröße | Haussanierung | Instandsetzung | Luxussanierung | Modernisierung | Modernisierungskosten | Renovierungslärm | Neu-für-Alt | Austausch Türschloss

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-927
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
0900-1 875 002-928
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen