Durchwahl Insolvenzrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Insolvenzverzeichnis

Stand: 28.04.2016

Im Insolvenzverzeichnis werden die gerichtlichen Insolvenzverfahren aufgelistet.

Dies ist notwendig, da ein Gläubiger ein berechtigtes Interesse daran hat, zu wissen, inwieweit sein Schuldner zahlungsfähig ist. In diesem Verzeichnis wird dargestellt, wann die Eröffnung des Verfahrens war und wer als Insolvenzverwalter eingesetzt wurde. Der Gläubiger muss sich dann mit dem Insolvenzverwalter in Verbindung setzen und dort seine Forderung zur Gläubigertabelle anmelden. Wenn der Insolvenzverwalter dieser Forderung nicht widerspricht, erfolgt die Aufnahme zur Tabelle. Der Gläubiger hat dann auch die Möglichkeit, seine Interessen bei der Gläubigerversammlung wahrzunehmen. Des Weiteren erhält er beim Verteilungstermin einen gewissen (wirtschaftlich meist sehr geringen) Teil seiner Forderung je nach Verteilungsquote. Hierbei ist zu beachten, dass zunächst die sogenannten Masseverbindlichkeiten erfüllt werden müssen.

Sollte der Insolvenzverwalter der Forderung widersprechen, so muss der Gläubiger eine Klage bei dem jeweiligen Fachgericht erheben mit der Feststellung, dass die Forderung, in die Gläubigertabelle aufgenommen werden muss.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Insolvenzverzeichnis
Zahlungsstopp von Gehalt durch Anwalt
Verwirkung einer Forderung aus dem Jahr 1986
Vollstreckungsbescheid an alte Wohnadresse
Vollstreckungsbescheid für bereits getilgte Schulden
Rückstand bei Unterhaltszahlungen bei insolventem Vater
Pfändungsschutz bei Arbeitslosengeld?
Wer erhält den überschießenden Versteigerungserlös bei einer Zwangsversteigerung?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.253 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-653
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Firmenschließung | Insolvenzabwicklung | Insolvenzdauer | Insolvenzliste | Insolvenzplan | Insolvenzplanverfahren | Insolvenzverfahren | Insolvenzverschleppung | Insolvenzverwaltung | Konkursverfahren | Konkursvergehen | Liquidation | Nullplan | Vollstreckungsschuldner | vorläufigen Insolvenzverwaltung | Vorläufiges Zahlungsverbot | Zahlungsverbot

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-653
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen