Durchwahl Insolvenzrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Insolvenzverfahren

Stand: 18.03.2011
Kann eine natürliche oder jurisische Person ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, besteht die Möglichkeit des Schuldners, oder auch des Gläubigers bei Gericht einen Insolvenzantrag zu stellen. Stellt ein Verbraucher oder eine andere natürliche Person, diesen Antrag kann er in den Genuss der Restschuldbefreiung gelangen, mit der Folge, dass er nach 6 Jahren schuldenfrei ist, wenn in diesem Zeitraum sämtliche pfändbaren Ansprüche an die Gläubiger abgetreten werden. Wird das Insolvenzverfahren vom Gericht eröffnet, so wird dem Schuldner ein Insolvenzverwalter beigeordnet, der sich für die Dauer des Verfahrens um die Vermögensangelegenheiten des Schuldners kümmert. Bei juristischen Person besteht seitens des Vertretungsberechtigten eine Antragspflicht, da sonst schadensersatzrechtliche ( § 64 GmbHG) und/oder strafrechtliche Folgen (§ 15a InsO) zu befürchten wären.,

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Passende Verträge zum Thema Insolvenzverfahren finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Insolvenzverfahren
Pfändungsfreigrenze kann nachträglich heruntergesetzt werden

Forderung wegen der Löwenzahn Energie GmbH
Gelddarlehen zurück erhalten - Möglichkeiten
Pfändung der Rente - zu recht?
Kündigung eines privaten Darlehens
Das Finanzamt hat das Amtsgericht gebeten, das Insolvenzverfahren gegen mich zu eröffnen

Interessante Beiträge zu Insolvenzverfahren
Pro Ventus GmbH meldet Insolvenz an
Reform des Insolvenzrechts
Gefängnis-Guthaben von Strafgefangenen pfändbar
Steuerberater ist nicht verpflichtet, auf eine mögliche Überschuldung hinzuweisen
Abweisung des Insolvenzantrags mangels Masse
Insolventer Miet-Interessent darf Vermögenslage nicht verschweigen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.485 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-644
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Insolvenzrecht | Firmenschließung | Insolvenzabwicklung | Insolvenzdauer | Insolvenzliste | Insolvenzplan | Insolvenzplanverfahren | Insolvenzverschleppung | Insolvenzverwaltung | Insolvenzverzeichnis | Konkursverfahren | Konkursvergehen | Liquidation | Nullplan | Vollstreckungsschuldner | vorläufigen Insolvenzverwaltung | Vorläufiges Zahlungsverbot | Zahlungsverbot

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-644
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen