Durchwahl Insolvenzrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Insolvenzgesetz

Stand: 21.01.2015

Unter dem Wort Insolvenzgesetz versteht man die Insolvenzordnung (insO).

Dort regelt sich das Insolvenzverfahren, von der Eröffnung bis zum Abschluss. Die Vergütung des Insolvenzverwalters ist in der InsVV (Insolvenzverwaltervergütungsgesetz) geregelt. Für grenzüberschreitende Insolvenzverfahren gilt seit dem Jahr 2002 die EUInsVO, die Verordnung über Insolvenzverfahren innerhalb der EU. Sie gilt in den Mitgliedsländern unmittelbar. Erwähnenswert sind im Übrigen die Bestimmungen zum Insolvenzgeld in den §§ 183 ff. SGB III, und die Verordnung zu öffentlichen Bekanntmachungen in Insolvenzverfahren im Internet (InsNetV) und die Ausführungsgesetze der Bundesländer zur InsO. Das primäre Ziel des Insolvenzverfahrens ist die bestmögliche Haftungsverwirklichung, d. h. die optimale gemeinschaftliche Befriedigung der Gläubiger. Nach der Vorstellung des InsO-Gesetzgebers ist die Insolvenz ein natürliches Phänomen des freien Marktes. Das Insolvenzverfahren kann und soll nicht mehr aber auch nicht weniger sein als ein Instrumentarium zur flexiblen und marktkonformen Bewältigung einer Insolvenz in der Weise, dass am Ende der wirtschaftliche Nachteil für die Gläubigergesamtheit so gering wie möglich gehalten wird. Entgegen einem verbreiteten Missverständnis bedeutet dies insbesondere, dass dem Erhalt eines Unternehmens bzw. Unternehmensträgers kein Eigenwert zukommt. Sanierung steht vielmehr (nur) als Mittel zur Erreichung des Primärzwecks optimale Gläubigerbefriedigung gleichwertig neben der Zerschlagung.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Passende Verträge zum Thema Insolvenzgesetz finden Sie im Vertragscenter:


SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-634
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Firmeninsolvenz | Insolvenz | Insolvenzanmeldung | Insolvenzgeld | Insolvenzordnung | Insolvenzverfahren | Insolvenzverordnung | Konkursrecht | Regelinsolvenz | Schuldnerberatung | Verordnung | Konkursordnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-634
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen