Durchwahl Insolvenzrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Auto Insolvenz Verkauf

Stand: 31.08.2015

Die Thematik, dass etwas in einem laufenden Insolvenzverfahren veräußert wird oder werden soll, ist unglaublich vielfältig und kann nur einzelfallorientiert beantwortet werden.

Die weitaus häufigste Frage ist nach der Veräußerung eines Fahrzeugs. Hierbei muss unterschieden werden, ob der Schuldner in einer Unternehmens- oder Verbraucherinsolvenz sich befindet. Daran orientiert kann man die Voraussetzungen eingrenzen. Sollte in einer Verbraucherinsolvenz der Schuldner sein Fahrzeug veräußern, wäre dafür die Genehmigung des Insolvenzverwalters notwendig. In einer Unternehmensinsolvenz wäre durch den Insolvenzverwalter zu prüfen, inwieweit der Fuhrpark zur Masseanreicherung veräußert werden kann.
Zudem ist immer zu prüfen, ob ein Gläubiger ein besonderes Recht an dem Fahrzeug hat und somit einen Anspruch, der ihn gegenüber anderen Gläubigern besser stellt (Massegläubiger/Insolvenzgläubiger). Die Forderung ist zwingend zur Forderungstabelle durch den Gläubiger anzumelden.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die auf das Thema Insolvenzrecht spezialisierten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Passende Verträge zum Thema Auto Insolvenz Verkauf finden Sie im Vertragscenter:

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Sind Sie Gläubiger oder Schuldner?
  • Die Anmeldung erfolgt zur Tabelle unter Darlegung aller Dokumente, um den Anspruch zu beweisen.
  • Hat der Insolvenzverwalter den Verkauf genehmigt?
  • Ist das Fahrzeug geleast?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt bestimmt die Gläubigerposition.
  • Der Telefonanwalt bestimmt, ob ein Aussonderungsrecht besteht.
  • Der Telefonanwalt kann den Ablauf des Insolvenzverfahrens erläutern.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Sie sind Gläubiger in einem Insolvenzverfahren.
  • Die Forderung wird wohl/wohl nicht durch den Insolvenzverwalter erfolgreich bestritten werden können.
  • Der Verkaufserlös fließt zu 100 % in die Insolvenzmasse.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Die Forderung muss in einer bestimmten Form angemeldet werden, die ich Ihnen gern erläutere.
  • Es besteht kein Aussonderungsrecht. Sie sind (einfacher) Gläubiger.

Maßgebliche Urteile

Insolvenzfestigkeit der Abtretung des Rückzahlungsanspruchs bei nicht durchgeführtem Vertrag
GesO §§ 5, 7, 9 I 1; KO §§ 6, 15 S. 1, 17 I; InsO §§ 91, 103, 117 I

1. Auch mit der Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens erlischt eine vom Schuldner erteilte Vollmacht.
2. Erbringt die Partei eines gegenseitigen Vertrags eine Vorleistung, so handelt es sich bei dem Anspruch auf Rückzahlung für den Fall der Nichtdurchführung des Vertrags um eine bedingte, nicht um eine künftige Forderung.
3. Die Abtretung eines solchen Anspruchs ist regelmäßig insolvenzfest; in ihr liegt weder eine insolvenzabhängige Lösungsklausel, noch stellt der Rückzahlungsanspruch eine originäre Masseforderung dar, noch beeinflusst die Abtretung des Anspruchs das Wahlrecht des Verwalters in unzulässiger Weise.  BGH, Urteil vom 27. 5. 2003 - IX ZR 51/02 (KG)



SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-162
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Ablehnung mangels Masse | Abwicklungsvertrag | Autoverkauf Insolvenz | Betriebsübernahme | Insolvenz Verkauf | Insolvenzanfechtung | Insolvenzverfahren | Insolvenzverkauf | Konkursmasse | mangels Masse | Masseunzulänglichkeit | Abtretungsvertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-162
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen