Durchwahl Immobilienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Teilungsgenehmigung

Stand: 05.09.2016

Eine Teilungsgenehmigung wird benötigt, wenn ein Bauherr im Zusammenhang mit seinem Bauvorhaben sein Grundstück oder seine Immobilie teilen möchte.

Hierzu benötigte er nach § 19 Baugesetzbuch eine Genehmigung, die so genannte Teilungsgenehmigung. Der Bauherr muss gegenüber dem Grundbuchamt den anzuzeigenden Grundstücksteile genau angeben, um daher den abzutrennenden Teil der Immobilien genau zu bezeichnen. Insbesondere im Land Nordrhein-Westfalen ist nach § 8 Bauordnung NRW eine Teilungsgenehmigung notwendig. In der Regel wird diese durch einen Architekten beantragt. Hierzu muss bei Eigentumswohnungen dargestellt werden, dass die Wohnung in sich abgeschlossen ist. Bei Wohnungseigentum müssten darüber hinaus Gemeinschaftsflächen festgelegt werden. Am Ende erhält der Bauherr eine Abgeschlossenheitsbescheinigung. Unter Vorlage der Abgeschlossenheitsbescheinigung, den aktuellen Bauplänen und einem Lageplan kann ein Notar beauftragt werden, eine notarielle Teilungserklärung zu fertigen, welche ins Grundbuch eingetragen wird. Mit Eintragung der Teilungserklärung ist die Immobilie in Eigentumswohnungen aufgeteilt. In der Teilungserklärung sind daher alle wesentlichen Eigenschaften der Immobilie beschrieben, bis hin zur Nutzung der Immobilie durch die einzelnen Eigentümer.

Viele Rechtsfragen bezüglich der Wohnungseigentümergemeinschaft können daher durch einen Anwalt nur anhand der Teilungserklärung beantwortet werden. Ein Anwalt kann in der Regel anhand der Teilungserklärung auch prüfen und einschätzen, ob einzelne Klauseln der Teilungserklärung ggf. nichtig sind. Halten Sie für ein klärendes Gespräch mit unseren Kooperationsanwälten aus dem Immoblilienrecht - wenn bereits vorhanden - die Teilungserklärung bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Teilungsgenehmigung
Autokauf nicht ordnungsgemäß verlaufen
Nießbrauchrecht - Schloss auswechseln erlaubt?
Auszug eines Partners nach der Trennung
Sicherungsübereignung als probates Mittel für die eindeutige Trennung der Besitzstände
Kauf einer Wohnung durch einen ALG 1 Bezieher
Sohn verlangt Herausgabe des Schmerzensgeldes von dem eine Wohnung erworben wurde
Minderung wegen Mangel und weitere Einigungsmöglichkeiten

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.950 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-214
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Immobilienrecht | Abgeschlossenheit | ETW | Grundbuch | Grundbuchamt | Immobilien | Miteigentum | Rücklagen Eigentumswohnungen | Sondernutzungsrecht | Teileigentum | Teilungserklärung | Wohnungskauf | Wohnungsverkauf

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-214
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen