Durchwahl Immobilienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Grundbuchbestellung

Stand: 24.08.2011
Die Grundbuchbestellung muss richtigerweise Grundschuldbestellungsurkunde heißen. Mit Grundbuchbestellung bezeichnet man nämlich landläufig die Bestellung eines Sicherungsrechts im Grundbuch für ein Darlehen, zum Beispiel beim Kauf eines Hauses.

Durch die Grundbuchbestellung werden in der Regel so genannte Grundschulden in die Abteilung III des Grundbuches eingetragen. Die Grundschuldbestellung weist einen Betrag aus, mit dem das Grundstück für die besicherte Verbindlichkeit haftet. Bleiben Tilgungen der Verbindlichkeit (in der Regel ein Darlehen) oder Zinszahlungen aus, kann die Grundschuldgläubigerin (häufig eine Bank) aus der Grundschuld heraus die Zwangsvollstreckung in das Grundstück betreiben. Die Grundbuchbestellung muss immer in notarieller Form erfolgen. In der Regel ist in der Urkunde vorgesehen, dass sich der Schuldner der sofortigen Zwangsvollstreckung in sein gesamtes Vermögen unterwirft. Diese Klausel erspart dem Gläubiger den Umweg über einen langwierigen Prozess und ermöglicht ihm den unmittelbaren Zugriff auf das Grundstück.

Unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte beraten Sie gern bei der Beurteilung einer Grundbuchbestellung. Halten Sie zum Gespräch die Bestellungsurkunde bereit.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grundbuchbestellung
Hat das Wegerecht auch bei einem Verkauf bestand?
Schadensersatz bei verzögertem Baubeginn
Nachträgliche Eintragung ins Grundbuch auf Gran Canaria

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-961
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Immobilienrecht | Antrag auf Löschung | Auflassung | Auflassungserklärung | Auflassungsvormerkung | Grundbuchänderung | Grundbuchberichtigung | Grundbuchlöschung | Grundbuchüberschreibung | Grundstückseintragungen | Löschung Grundschuld | Löschungsanspruch | Löschungsbewilligung | Grundbuchumschreibung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-961
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen