Durchwahl Immobilienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Grenzrecht

Stand: 09.12.2013

Bei der Errichtung eines Gebäudes, einer Mauer oder eines Zaunes, direkt an die Grenze eines Grundstückes, bedarf es regelmäßig des Einverständnisses des Nachbarn und der Genehmigung durch die Baubehörde.

In fast allen Bundesländern sind allerdings die sogenannten Grenzgaragen von dem Erfordernis der Genehmigung ausgenommen. Eine weitere Ausnahme kann sein, dass sich bereits ein Gebäude des Nachbarn mit einer Hauswand an der Grenze befindet. In diesem Fall kann in der Regel im Bereich dieses Nachbargebäudes ebenfalls an die Grenze gebaut werden.

Meist sind für Gebäude Mindestabstände von drei Metern und mehr gefordert, die genauer durch die Landesbauordnungen geregelt werden. An die Grenze eines Grundstückes darf ansonsten nur in genehmigten Ausnahmefällen und mit Einverständnis des Nachbarn gebaut werden.

Für weiterführende Fragen stehen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grenzrecht
Grenzstreit - Welche Folgen hat eine Verschiebung der Grenze für die Parteien?
Festgeschriebene Norm für Grundstückszufahrt?
Klage wegen Regressforderung am Hals - anfechtbar?
Zaunerrichtung - baurechtliche Fragen
Errichtung eines Zauns zum Sichtschutz entfacht einen Nachbarschaftsstreit
Mindestabstand auf der Autobahn nicht eingehalten
Berücksichtigung von Baugrenzen zu Gunsten nicht unmittelbarer Nachbarn?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-928
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
0900-1 875 004-929
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Nachbarrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Immobilienrecht | Nachbarrecht | Einfriedigung | Genehmigung | Grenzabstand | Grenzflächenabstandserklärung | Grenzherstellung | Grenzstein | Grundstückseinfriedung | Löschung Grundschuld | Mindestabstand | Nachbargrenze | Nutzungsänderung | Wohnungskauf

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-928
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
0900-1 875 004-929
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Nachbarrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen