Durchwahl Gesellschaftsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Stammkapital

Stand: 08.11.2013

Das Stammkapital einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist deren nominelles Eigenkapital. Bei der Gründung einer GmbH muss das Stammkapital in Höhe von wenigstens 25.000,00 Euro zur Verfügung der Geschäftsführung stehen und dem Registergericht der Nachweis der Einzahlung erbracht werden. Damit das Registergericht die Eintragung vornimmt, sind bei Gründung wenigstens 12.500 Euro einzuzahlen. Das Stammkapital setzt sich aus den einzelnen Stammeinlagen der Gesellschafter zusammen.

Gibt es mehrere Gesellschafter kann durch den Gesellschaftervertrag bestimmt werden, wie hoch die Stammeinlage des einzelnen Gesellschafters ist. Die Gesamtsummer der Stammeinlagen muss bei Gründung mindestens 25.000,00 Euro betragen, es besteht jedoch auch die Möglichkeit, höhere Stammeinlagen zu bezahlen. Dies ist auch abhängig von dem Geschäftsbetrieb, den die Gesellschaft unterhält. Das Stammkapital ist neben den anderen Vermögenswerten das Kapital, dass den Gläubigern als Haftungsmasse zur Verfügung steht, da ein Durchgriff auf die beteiligten Gesellschafter nicht möglich ist. Dies bedeutet aber nicht, dass das Stammkapital nicht investiert werden dürfte. Nach Eintragung in das Handelsregister, darf das Geld wieder investiert werden. Die GmbH muss jedoch aufpassen nicht in eine drohende Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung zu fallen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Stammkapital
Landwirtschaftsfelder eines stillen Gesellschafters dem Geschäftsinhaber zugehörig?
Finanzamt verlangt Nachzahlung von Grundsteuer
Verstöße gegen Zustimmungspflichtiger Geschäfte - GmbH
Gewährung eines Kredits durch eine GmbH
Haftungsdurchgriff bei der GmbH auf den Gesellschafter
Kann der Firmenkäufer unverbrauchte Verluste steuerlich nutzen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-901
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Insolvenzrecht | Ausschüttung | Eigenkapital | Einlage | Genussrecht | GmbHG | Kapitaleinlage | Nachschusspflicht | Rücklage | Stammanteile | Stammeinlage | Umwandlungsvertrag | Kapitalmarktrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-901
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen