Durchwahl Gesellschaftsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nachschusspflicht

Stand: 10.06.2014

Nachschusspflicht ist die durch Gesetz, Satzung oder Vertrag festgelegte Verpflichtung, beschränkte oder unbeschränkte Nachschüsse (Zahlungen) zu leisten. Diese Verpflichtung kann beispielsweise für die Gesellschafter einer GmbH bestehen, wenn dies die finanzielle Lage des Unternehmens erfordert. § 735 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) regelt für die Gesellschafter einer GbR die Nachschusspflicht bei Verlusten. Aber auch beispielsweise die Abgabenordnung sieht für diejenigen, die nach den Steuergesetzen eine Sicherheit zu leisten haben, in § 248 AO (Abgabenordnung) unter der Voraussetzung, dass die Sicherheit unzureichend wird, eine Nachschusspflicht vor.
Hat man einen Wertpapierlombardkredit, so kann man sich auch hier der sogenannten Nachschusspflicht gegenüber sehen. Diese entsteht immer dann, wenn die als Sicherheit dienenden Wertpapiere unter die bei Kreditaufnahme festgelegte Beleihungsgrenze fallen. Dann verlangt die Bank einen Nachschuss durch weitere Wertpapiere.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Nachschusspflicht
Landwirtschaftsfelder eines stillen Gesellschafters dem Geschäftsinhaber zugehörig?
Verkauf von Grundstücksteil - erhebliche Wertminderung des gesamten Grundstücks?
Verstöße gegen Zustimmungspflichtiger Geschäfte - GmbH
Gewährung eines Kredits durch eine GmbH
Haftungsdurchgriff bei der GmbH auf den Gesellschafter
Kann der Firmenkäufer unverbrauchte Verluste steuerlich nutzen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-224
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Insolvenzrecht | Ausschüttung | Eigenkapital | Einlage | Genussrecht | GmbHG | Kapitaleinlage | Rücklage | Stammanteile | Stammeinlage | Stammkapital | Umwandlungsvertrag | Kapitalmarktrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-224
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen