Durchwahl Gesellschaftsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Filialrecht

Stand: 16.06.2014

Mit dem umgangssprachlichen Begriff Filiale kann sowohl eine selbständige Zweigniederlassung oder eine unselbständige Betriebsstätte gemeint sein.

Die GmbH beispielsweise kann eine selbständige Zweigniederlassung bilden. Diese ist im Handelsregister einzutragen. Häufig wird im Zusammenhang mit der Errichtung von Niederlassungen der Begriff Filiale verwendet. Dieser Begriff existiert jedoch im Gewerbe- bzw. Handelsrecht nicht. Die Einrichtung einer Betriebsstätte ist einfach. Ein Unternehmen kann so an einem weiteren Standort außerhalb des Unternehmenssitzes in Deutschland gewerblich tätig werden. Die Betriebsstätte wird zumeist als Filiale bezeichnet, dabei gibt es dahinter nur ein Unternehmen. Wenn die Betriebsstätte eines Unternehmens nur als Bestandteil des gesamten Unternehmens tätig wird, ist dies eine unselbständige Betriebsstätte. Hierfür ist jedoch eine Anmeldung beim örtlich zuständigen Gewerbeamt notwendig. Weder die unselbständige Betriebsstätte noch die Zweigstelle ist eine eigene juristische Person, sondern nur ein Teil des Unternehmens.

Fragen zu Ihrem konkreten Einzelfall beantworten Ihnen unsere Kollegen aus dem Gesellschafts- und Zivilrecht. In einem Telefonat mit den Spezialisten der Deutschen Anwaltshotline lassen sich oftmals schon Probleme lösen und Fragen beantworten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Filialrecht
Lohn erst nach Rückgabe von Arbeitskleidung?
Selbstständigkeit - Ohne Arbeitsvertrag
Internetabzocker drohen mit negativen SCHUFA Einträgen
Kündigungsfristen für Datenschutzbeauftragte
Freiberufliche Tätigkeit in der Ruhephase des ATZ-Modelles
Rechtmäßigkeit einer Nachberechnung der Krankversicherung
Rückforderungen eines Maklerbüros wegen gekündigter Verträge

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.020 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 15.08.2017
Sehr freundliche Rechtsanwältin :)

   | Stand: 12.08.2017
Vielen Dank für die kompetente Beratung

   | Stand: 08.08.2017
sehr gutes informatives Gespräch. Hat mir weitergeholfen.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-047
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Insolvenzrecht | Betriebsstätte | Datenschutzbeauftragter | Eigenbetrieb | Einzelfirma | Einzelgesellschaft | Einzelunternehmen | Freelancer | freiberuflich | Kleinbetrieb | natürliche Person | Partnerverträge | Personengesellschaft | Selbständigkeit | letter of intend

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-047
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen