Durchwahl Gesellschaftsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Betriebsauflösung

Stand: 02.11.2015

Das Unternehmen als feste Geschäftseinrichtung wird aufgelöst, z.B. im Rahmen der Abwicklung wegen Insolvenz des Unternehmens.

Alle bestehenden tatsächlichen und rechtlichen Verhältnisse werden beendet, Arbeitnehmer entlassen, Mietverträge gekündigt, Restbestände verkauft, bis der Betrieb aufgelöst ist. Die Gesellschafter des aufgelösten Betriebs haften unter Umständen persönlich über die Auflösung des Betriebs persönlich und unbeschränkt für Verbindlichkeiten des aufgelösten Betriebs weiter. Insbesondere ist es denkbar, dass einkommenssteuerlich ein sog. Aufgabegewinn gem. § 16 EStG (Einkommenssteuergesetz) zu versteuern ist. Hat der Steuerpflichtige das 55. Lebensjahr vollendet oder ist er im sozialversicherungsrechtlichen Sinne dauernd berufsunfähig, so wird der Aufgabegewinn gem. § 16 Abs. 4 EStG auf Antrag zur Einkommensteuer nur herangezogen, soweit er 45 000 Euro übersteigt. Der Freibetrag ist dem Steuerpflichtigen nur einmal in seinem (steuerlichen) Leben zu gewähren. Er ermäßigt sich um den Betrag, um den der Veräußerungsgewinn 136 000 Euro übersteigt. Als weitere steuerliche Vergünstigung kommt - wenn obige Voraussetzungen (Vollendung des 55. Ljs. oder dauernde Berufsunfähigkeit) vorliegen - die Anwendung eines ermäßigten Steuersatzes in Betracht.

Näheres erklärt Ihnen gern ein auf das Steuerrecht spezialisierter Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Betriebsauflösung
Vielfliegermeilen steuerlich absetzen
Vertragliche Bestimmungen für Gesellschafter
Plagiate übers Internet?
Pflicht des Erbschaftsbesitzers zur Kundgabe des Bestands der Erbschaft

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.482 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 30.11.2016
Danke, sehr hilfreich!

   | Stand: 30.11.2016
Zu RA Karlheinz Dorsch: Verständliche Ausdrucksweise, eindeutige Aussagen, wertvolle Zusatzhinweise aus eigener Initiative des Anwalts. Insgesamt eine in jeder Hinsicht sehr gute, umsichtige Beratung.

   | Stand: 29.11.2016
Fachliche und klare Erklärung, Hilfe in richtigem Zeitpunkt wenn man braucht. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-721
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
0900-1 875 002-722
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Steuerrecht | Abfindungsberechnung | Abfindungserklärung | Abfindungsformel | Auseinandersetzungsbilanz | Firmenauflösung | Firmenschließung | Gesellschafter | Gewerbeabmeldung | Gewerberegister | Gewerbezentralregister | Realteilung | Geschäftsaufgabe

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-721
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
0900-1 875 002-722
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen