Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Versorgungsausgleich

Stand: 08.01.2014

Versorgungsausgleich ist der Ausgleich der von beiden Partnern während der Ehe erworbenen Rentenansprüche im Fall der Scheidung. Er wird vom die Ehe scheidenden Gericht zwingend mit der Scheidung durchgeführt. Selbst ein notarieller Ausschluss durch die Ehegatten wird vom Gericht geprüft. Vereinfacht dargestellt werden die Rentenansprüche der Partner zusammengerechnet und wieder durch zwei geteilt. So erhält bspw. der Partner, der Kinder betreut hat, die Hälfte der Rentenansprüche desjenigen, der während dieser Zeit gearbeitet hat.

Zum 01.09.2009 ist zusammen mit dem Familienverfahrensgesetz auch das Gesetz zur Strukturreform des Versorgungsausgleiches in Kraft getreten. Das bisherige Recht des Versorgungsausgleiches beruhte auf dem Prinzip des Einmalausgleichs.

Bei beiden Ehegatten wurden die in der Ehezeit erworbenen Vermögensanrechte addiert, die Summe gegenübergestellt und die Hälfte der sich ergebenden Differenz ergab den Gesamtausgleichsanspruch der Ehegatten. Das neue Recht vermeidet grundsätzlich eine Verrechnung ungleichartiger Anrechte. Künftig soll im Regelfall jede Versorgung, die die Eheleute in der Ehezeit erworben haben, innerhalb des jeweiligen Versorgungssystems geteilt werden. Das Gesetz bezeichnet dieses System als interne Teilung.

Zur Entlastung aller Beteiligten soll ein Versorgungsausgleich künftig nur noch stattfinden, wenn die Ausgleichswerte nicht geringfügig sind. Darüber hinaus findet ein öffentlich rechtlicher Wertausgleich künftig überhaupt nicht mehr statt, wenn die Ehezeit nicht länger als drei Jahre dauert.

Die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline helfen Ihnen bereits am Telefon mit einer Einschätzung zur Rechtslage und erklären Ihnen die verschiedenen Tatbestände des Versorgungsausgleichs.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Versorgungsausgleich
Versorgungsausgleich rechtskräftig - trotzdem dagegen vorgehen?
Schuldrechtlicher Versorgungsausgleich
Unterhaltszahlung und nachehelicher Unterhalt
Unterhaltszahlung für Ehemann - wie hoch?
Einvernehmliche Scheidung
Ändert sich der Unterhaltsbetrag bei Änderungen in der Einkommenshöhe?
Müssen geschiedene Rentner Unterhalt leisten?

Interessante Beiträge zu Versorgungsausgleich
Versorgungsausgleich bei Tod des Ausgleichberechtigten
Ehescheidung - Ausschluss des Versorgungsausgleichs wegen grober Unbilligkeit
Per Scheidungsfolgenvereinbarung das Verfahren verkürzen
Ohne Antrag keine Anpassung des Ruhegehaltes beim Tod des geschiedenen Ehemannes
Versicherungen bei Scheidung verheimlicht - trotzdem kein neuer Versorgungsausgleich
Anwalt für Familienrecht - Scheidung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.606 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

   | Stand: 09.01.2017
Trotz leicht fader Begrüßung ein starkes Gespräch welches mir zum Thema Mietrecht mehr Sicherheit gegeben hat. Ich hoffe auf Erfolg. Vielen Dank.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-126
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Ehewohnung | gemeinsame Wohnung | Hausrat | Hausratsteilung | Hausratsverordnung | Scheidungsfolgenvereinbarung | Scheidungsfolgenvertrag | Scheidungsvereinbarung | Versorgungsanspruch | Vorsorgevollmacht | schuldrechtlicher Versorgungsausgleich | Rentnerprivileg

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-126
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen