Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Unterhaltszahlung

Stand: 04.01.2016

Es gibt eine Vielzahl von Unterhaltszahlungen: den nachehelichen Unterhalt, den ehelichen Unterhalt, den trennungsbedingten Unterhalt, den Kindesunterhalt, den Unterhalt für die nicht eheliche Mutter und den Unterhalt für die Eltern (sog. Elternunterhalts).

Für Kinder besteht nach einer Scheidung weiterhin Unterhaltspflicht. Derjenige, bei dem das Kind lebt, erfüllt seine Pflichten durch die tägliche Fürsorge und Erziehung, solange das Kind minderjährig ist. Von der anderen Seite müssen Unterhaltszahlungen geleistet werden, deren Höhe sich nach dem Einkommen richtet. Ehegatten untereinander hingegen haben nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Unterhaltspflicht. So kann auch nach der Scheidung kinderloser Ehen vom besser verdienenden Partner finanzielle Unterstützung eingefordert werden. Unter Umständen ist aber eine Zahlungsverweigerung trotz Unterhaltspflicht möglich. Eine Pflicht zur Unterhaltszahlung oder auch ein Anspruch darauf kann sich aus unterschiedlichen Gründen ergeben, bspw. nach einer Scheidung aufgrund Alters der geschiedenen Ehegatten oder wegen Erziehung der Kinder, wegen Arbeitsunfähigkeit eines Ehegatten. Ein Teil der Regelungen enthält das BGB in den §§ 1570-1573, 1575 und 1576 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Das Unterhaltsrecht ist allerdings von vielen Regelungen und Urteilen beeinflusst und für einen Nichtjuristen kaum überschaubar. Unterhaltsansprüche zwischen Ehegatten werden zur Zeit der Ehe, bzw. nach der Scheidung berechnet. Während der Ehe ist wiederum wichtig, ob in häuslicher Gemeinschaft (§§ 1360-1360 b) oder getrennt (§ 1361) gelebt wird.

Wie sich der Unterhalt errechnet, ob dieser überhaupt beansprucht werden kann oder geleistet werden muss, obliegt immer der Einzelfallprüfung. Unsere Familienrechts-Anwälte beantworten Ihre Fragen sofort.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Unterhaltszahlung
Unterhalt für Kinder
Berechnung von Kindesunterhalt für volljähriges Kind
Unterhalt: Auskunftspflicht von studierenden Sohn gegenüber Eltern
Berechnung von Unterhalt für Sohn
Unterhaltszahlung für Kinder - was ist abgedeckt?
Unterhaltshöhe für Kinder?
Anrechnung einer Ausbildungsvergütung des Kindes zu den Unterhaltzahlungen des Vaters

Interessante Beiträge zu Unterhaltszahlung
Detektivkosten im Unterhaltsrechtsstreit erstattungsfähig?
Unterhalt: Familienunterhalt
Rentner muss für greise Mutter zahlen
Vermögender Ex-Gattin wird Unterhalt entzogen
Scheinvater erhält Unterhaltszahlungen für Kind zurück
Nach Scheidung Privatdetektiv angesetzt - Observierte muss zahlen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-650
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Abfindungserklärung | Abfindungsformel | Abfindungsvertrag | Abgeltung Verträge | Freizeit Unterhalt | Unterhaltskürzung | Unterhaltsnachzahlung | Unterhaltspfändung | Unterhaltsregelung | Unterhaltsvereinbarung | Unterhaltsverweigerung | Unterhaltsverzicht | Unterhaltvorschuss | Abzweigungsantrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-650
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen