Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Unterhaltsverzicht

Stand: 11.10.2012

Unter Unterhalt werden im Allgemeinen Geldzahlungen –in besonderen Fällen auch andere Leistungen als Naturalunterhalt wie Wohnungsgewährung, Verpflegung ,Bekleidung – verstanden, die der Empfänger zum Bestreiten seines täglichen Lebens benötigt und dazu zu verwenden hat.

Unterhalt kann freiwillig gezahlt werden , ist aber in den meisten Fällen nach Gesetz, aufgrund einer privaten oder öffentlichen Vereinbarung wie z.B. notarieller Unterhaltsurkunde bzw. Jugendamtsurkunde für Kindesunterhalt oder aber aufgrund eines Gerichtsurteils zu zahlen.

Einander gesetzlich unterhaltspflichtig sind nach § 1601 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) alle Verwandten in auf- und absteigender gerader Linie entsprechend sich der aus § 1606 BGB ergebenden Rangfolge. Voraussetzung ist, dass Unterhaltsbedürftigkeit einerseits und Unterhaltsleistungsfähigkeit andererseits bestehen.

Zum Schutz des Berechtigten einerseits, aber auch zur der Entlastung der Allgemeinheit andererseits kann der nach Gesetz Unterhaltsberechtigte für die Zukunft aufgrund des Verbots nach § 1614 BGB nicht auf seinen Unterhalt verzichten.

Ein Verzicht , gleich in welcher Form er vereinbart ist, ist nichtig ,der Unterhaltsanspruch bleibt daher auch bei einem Verzicht vollumfänglich bestehen.

Besteht bereits ein Unterhaltstitel, ist der Vollstreckungsverzicht rechtlich wie ein Unterhaltsverzicht nach § 1614 zu bewerten.

Dagegen liegt in dem Nichtgeltendmachen eines bestehenden Unterhaltsanspruchs kein Unterhaltsverzicht.  Möglich aber ist es, auf Zahlung von rückständigem Unterhalt rechtswirksam zu verzichten.

Über die Einzelheiten beraten Sie gerne und in der Regel sofort telefonisch die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Unterhaltsverzicht
Angabe über Einkommen der jetzigen Ehefrau - Unterhaltspflicht für Kind aus früherer Beziehung
Unterhaltspflicht für volljähriges Kind
Anpassung von Unterhaltszahlung an Ex-Frau
Unterhaltsverzichtserklärung erreichen
Zulässigkeit einer Vereinbarung über den Kindesunterhalt

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-647
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Abfindungserklärung | Abfindungsformel | Abfindungsvertrag | Abgeltung Verträge | Freizeit Unterhalt | Unterhaltskürzung | Unterhaltsnachzahlung | Unterhaltspfändung | Unterhaltsregelung | Unterhaltsvereinbarung | Unterhaltsverweigerung | Unterhaltszahlung | Unterhaltvorschuss | Abzweigungsantrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-647
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen