Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Umgangsverweigerung

Stand: 27.01.2014

Im Fall einer Trennung behalten in der Regel die Eltern des Kindes gemeinsames Sorgerecht. Der Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt hat ein Umgangsrecht, der gemeinsam mit dem anderen Elternteil vereinbart wird oder gerichtlich geregelt. Die Kinder haben einen Anspruch auf Umgang mit beiden Elternteilen, weil dies für ihre Beziehung und Kindeswohl erforderlich ist.

Es gibt jedoch Umstände die gegen einen Umgang mit dem anderen Elternteil sprechen, weil das Wohl des Kindes gefährden könnte. Dies wäre z.B. wenn ein Partner Alkoholprobleme hat, bei Drogensucht oder Gewalt, sowohl körperlicher als auch psychischer Art. Natürlich ist das nur ein Anhaltspunkt der darauf schließen kann, dass es Probleme gibt beim Umgang aber nicht sein muss. Wenn ein Elternteil jedoch verantwortungsbewusst auf das Kind aufpasst und alles Erdenkliche tut, und dem Kind nicht schadet, erfolgt eine Abwägung unter Umstand zu seinen Gunsten. Wichtig ist, dass das Kind vor etwaigem körperlichen und psychischen Schaden bewahrt wird.

Wenn zu Unrecht der Umgang verweigert wird, kann sich der ausgeschlossene Elternteil an das Familiengericht wende. In diesen Verfahren bekommt das Kind einen Verfahrensbeistand, der allein dessen Interessen vertritt. Auch das Jugendamt überprüft den Sachverhalt.

Bei weiteren Fragen rund um das Thema Umgangsverweigerung können Sie sich an die deutsche Anwaltshotline wenden. Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne telefonisch oder per Email!



SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.840 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-446
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Begleiteter Umgang | Besucherrecht | Besuchsrecht | Besuchszeiten | Familiengericht | gemeinsames Sorgerecht | Kindeswohl | Umgangskosten | Umgangspflicht | Umgangsrecht | Umgangsregelung | Umgangsvereitelung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-446
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen