Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Misshandelt

Stand: 24.01.2014

Misshandlung ist das Haupttatbestandsmerkmal der Körperverletzung, die im Strafrecht unter den §§ 223, 224, 226, 227 StGB (Strafgesetzbuch) geregelt ist und im Zivilrecht in § 823 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) Bedeutung hat.

Eine Misshandlung ist jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen oder Tieres, die dessen körperliche Unversehrtheit oder Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt. Eine Misshandlung kann körperlich aber auch psychisch erfolgen. Voraussetzung ist, dass es bei dem Misshandelten schwere körperliche oder psychische Folgen auslöst.

Eine Misshandlung kann zu Körperverletzung aber auch zum Tod des Misshandelten führen. Die Folgen sind allesamt unterschiedlich sanktioniert, wobei die Körperverletzung nach Art der Schwere und Gefährlichkeit differenziert wird.

Wenn ein Mensch oder Tier misshandelt wird, kann dies Schadensersatzansprüche nach dem Zivilrecht auslösen.

Bei Misshandlungen von Kindern durch Eltern oder anderen Schutzbefohlenen können zuständige Ämter eingreifen um die Misshandlung zu beenden. Insbesondere das Jugendamt kann Maßnahmen gegen die Personen einleiten.
Aber auch Tiere werden geschützt. Sinnloses Quälen und Töten von Tieren wird mit dem Tierschutzgesetz geregelt. Tiere haben auch Rechte auf Unversehrtheit.

Mehr rund um das Thema Misshandlung erfahren Sie bei der Deutschen Anwaltshotline. Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne telefonisch oder per Email! 


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Misshandelt
Körperliche Gewalt von Ehemann - Scheidung einzige Möglichkeit?
Verwirkung von Elternunterhalt und Selbstbehalt des Vermögensstamms

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-042
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
0900-1 875 007-043
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Familienrecht | Strafrecht | Frauenhaus | Heiratsschwindel | Kindesvernachlässigung | Kindeswohlgefährdung | Misshandlungen | Scheinehe | Schutzbefohlene | Vernachlässigung | Züchtigungsrecht | Frauenrecht | Misshandlung | häusliche Gewalt

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-042
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
0900-1 875 007-043
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen