Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mindestbehalt

Stand: 23.07.2014

Der Mindestbehalt ist ein Begriff im Unterhaltsrecht. Meist wird der Begriff " Selbstbehalt" verwendet.

Entsprechend den unterhaltsrechtlichen Leitlinien wird zwischen dem notwendigen und dem angemessenen Selsbtbehalt des Unterhaltspflichtigen unterschieden. Der Selbstbehalt und umfasst den monatlichen Geldbetrag, der das Existenzminimum des Unterhaltspflichtigen gegenüber dem Unterhaltsberechtigten sichert. Dieser Mindestbetrag muss dem Unterhaltsverpflichteten unbedingt zur Bestreitung seines eigenen Lebensunterhaltes verbleiben. Er umfasst den gesamten Lebensbedarf des Unterhaltspflichtigen einschließlich Miete, Ausgaben für Kleidung und Versicherungen. Der Mindestbehalt wird in regelmäßigen Abständen von mehreren Jahren der Inflation und den wirtschaftlichen Verhältnissen angepasst und in der sogenannten Düsseldorfer Tabelle veröffentlicht. Der Mindestbehalt wurde zuletzt zum 1.1.2013 angepasst. Die Höhe des Mindestbehaltes richtet sich danach, ob der Unterhaltsverpflichtete berufstätig ist und wem gegenüber er Unterhalt schuldet. Er beträgt z.B. für Berufstätige gegenüber minderjährigen und privilegiert volljährigen Kindern bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres zur Zeit  1000 Euro und für Nichterwerbstätige 800 Euro. Gegenüber volljährigen Kindern beträgt er 1200 Euro. Der Mindestbehalt gegenüber dem getrenntlebenden oder geschiedenen Ehegatten und gegenüber den eigenen Eltern liegt im Einzelfall erheblich höher.

Konkrete Zahlen für den Einzelfall können Ihnen unsere Expertinnen und Experten aus dem Familienrecht in Kürze nennen. Halten Sie bitte alle Daten zum Telefonat bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mindestbehalt
Unterhaltsanspruch für getrennt lebende Partnerin
Angabe über Einkommen der jetzigen Ehefrau - Unterhaltspflicht für Kind aus früherer Beziehung
Unterhaltssonderbedarf - Beteiligung an Klassenfahrt
Regelungen zum Kindesunterhalt und Selbstbehalt
Welche Faktoren werden beim Kindesunterhalt berücksichtigt?
Berechnung des Unterhalts für ein Kind
Offenlegung vom Einkommen im Rahmen von Kindesunterhalt

Interessante Beiträge zu Mindestbehalt
Die Unterhaltsverpflichtung von Strafgefangenen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-012
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Ausländerrecht | Familienrecht | Strafrecht | Aufstockungsunterhalt | Bedarfskontrollbetrag | Berechnungsgrundlage | bereinigtes Nettoeinkommen | Erwerbstätigenbonus | Kindergeldanrechnung | Mindestunterhalt | Selbsterhalt | Sonderbedarf | Unterhaltsbedarfsberechnung | Unterhaltsberechnung | Unterhaltshöhe | Wohnvorteil | Mangelfallberechnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-012
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen