Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kindschaftsrechtsreform

Stand: 27.06.2012

Im Rahmen der Reform des Familienrechts sind auch im Kindschaftsrecht zahlreiche Änderungen durchgeführt worden.

Im Gespräch ist derzeit, dass die Institution "Vormundschaftsgericht" abgeschafft werden soll und bisherige vormundschaftsrechtliche Regelungen in das Familienrecht mit aufgenommen werden sollen. Die Kindschaftsreform betrifft vor allem auch das Namens- und Sorgerecht.

Bei nicht verheirateten Eltern führt das Kindschaftsrecht bisher dazu, dass eine gemeinsame Sorge nur durch gemeinsame Sorgeerklärungen herbeigeführt werden kann (§ 1626a BGB). Falls die Mutter einer gemeinsamen Sorge nicht zustimmte, war es für den biologischen Vater sehr schwierig, ein gemeinsames Sorgerecht zu erzwingen.

Die Kindschaftsreform hatte sich also gerade im Bereich Sorgerecht zu Lasten der biologischen Väter sehr prägend ausgewirkt.

Nachdem der Europäische Gerichtshof im Jahr 2009 die Regelung der elterlichen Sorge in Deutschland als Menschenrechtsverletzung eingeordnet hat, hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass die entsprechenden Regelungen nur noch so angewandt werden dürfen, dass bis zum Inkrafttreten einer Neuregelung des § 1626a BGB bei einem Antrag eines Elternteils auf Übertragung der Sorge oder eines Teils der Sorge diese beiden Eltern gemeinsam übertragen werden soll, soweit zu erwarten ist, dass dies dem Kindeswohl entspricht.

Bei weiterem Informationsbedarf helfen Ihnen gerne die auf Familienrecht spezialisierten Anwälte der Deutschen Anwaltshotline mit kompetentem Rechtsrat weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kindschaftsrechtsreform
Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Kindeseltern

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.248 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-007
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Familienrecht | Mietrecht | Strafrecht | alleiniges Sorgerecht | Aufenthaltsbestimmung | Fürsorgerecht | gemeinsames Sorgerecht | Kindschaftsrecht | Personensorge | Sorgeerklärung | Sorgepflicht | Sorgerecht | Sorgerechtsentzug | Sorgerechtserklärung | Sorgerechtsstreit | Sorgerechtsübertragung | Sorgerechtsverfahren | Vertrauensverhältnis | widerruf für eltern | Alleinerziehende

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-007
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen