Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kindesunterhalt Schulden

Stand: 16.01.2014

Grundsätzlich ist der Unterhalt uneingeschränkt zu zahlen. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass bestimmte Umstände und Schulden zu einer Einschränkung dieser Pflicht führen können. Unterhaltspflichtig ist nämlich nicht, wenn der eigene Unterhalt gefährdet ist, wenn der Verpflichtete sich überschuldet hat.

So sind bei Ehegattenunterhalt Schulden zu berücksichtigen, die sind, d.h. zum Zeitpunkt während der Ehezeit ehebedingt entstanden sind. Diese wären z.B. Kredite für Haus, Hausrat, Reisen, gemeinsam angeschafftes Auto. Dabei werden diese Schulden nur berücksichtigt, wenn sie im Einverständnis mit dem Ehegatten erfolgt sind. Auch als Schulden werden Mietschulden berücksichtigt, die der eine Ehepartner bis zum Kündigungszeitpunkt bzw. Ablauf des Trennungsjahres bezahlen muß, wobei sein eigener Anteil abzuziehen wäre. Nicht berücksichtigungsfähig sind dagegen nacheheliche Eheschulden, es sei denn es handelt sich um unvermeidbare Anschaffungen von neuen Wohnungseinrichtungen nach der Trennung oder Weiterbildungskosten.

Die Thematik zu den Schulden des Unterhaltspflichtigen ist sehr komplex und es ist stets der Einzelfall zu berücksichtigen.

Sollten Sie Fragen rund um das Thema Schulden im Unterhaltsrecht haben, können Sie dies bei der Deutschen Anwaltshotline per Telefon oder auch per Email erfragen. Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kindesunterhalt Schulden
Volljähriges Kind rauswerfen - rechtens?
Unterhaltspflicht für volljähriges Kind
Unterhaltspflicht Kind- abgebrochene schulische Ausbildung
Volljährige Kinder - wann besteht Unterhaltspflicht?
Minderjährigenunterhalt eines in der Ausbildung befindlichen Kindes mit eigenem Haushalt
Maßgeblicher Zeitpunkt zur Einstellung der Unterhaltszahlungen
Berechnung des Volljährigenunterhalts

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-999
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Ausbildungsunterhalt | Barunterhalt | Betreuungsunterhalt | Kindesunterhalt Grosseltern | Kindesunterhaltsberechnung | Patenschaft | Taschengeldgesetz | Unterhalt Ausbildung | Unterhalt für Studenten | Unterhalt Volljährige | Betreuungsgeld | Kindesunterhalt Mehrkosten

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-999
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen