Rechtsberatung Hotline
zur Startseite zum ImpressumKontaktzum Pressebereich Stellenangebote
für Anwälte für Mitglieder für Vereine Datenschutzerklärung zu den FAQs
Newsletter bestellen           
Anwaltshotline: Sofort telefonische Rechtsberatung E-Mail-Beratung: Rechtsberatung E-Mail Vertragscenter: Download von Verträgen, Musterschreiben und Leitfäden Anwaltssuche: Bundesweite Suche nach Rechtsanwälten und Kanzleien
Alle Rechtsgebiete  |   Anrufen ohne 0900-Nr.  |   Neu: Recht auf Ihrer Website Folgt uns bei       1092 Fans  und informiert euch täglich!
Durchwahl zum Thema Familienangehöriger
(Familienrecht)
0900-1 875 001-921
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Familienrecht
So einfach geht's:
 
1.   Rufnummer wählen.
2.   Sie sprechen sofort mit einem Rechtsanwalt.
3.   Die Abrechnung erfolgt über die Telefonrechnung.

Telefonische Rechtsberatung vom Rechtsanwalt zum Thema Familienangehöriger

Stand: 22.02.2013

Der Begriff des Angehörigen ist in einem Gesetz geregelt, in welchem man eigentlich eine solche Regelung nicht vermutet - § 11 Absatz 1 Ziffer 1 Strafgesetzbuch (StGB).

Danach ist Angehöriger wer zu folgenden Personen gehört:

a) Verwandte und Verschwägerte gerader Linie, der Ehegatte, der Verlobte, Geschwister, Ehegatten der Geschwister, Geschwister der Ehegatten, und zwar auch dann, wenn die Beziehung durch eine nichteheliche Geburt vermittelt wird, wenn die Ehe, welche die Beziehung begründet hat, nicht mehr besteht oder wenn die Verwandtschaft oder Schwägerschaft erloschen ist,
b) Pflegeeltern und Pflegekinder.

Bei den unter Nr.1a,) Genannten kommt es für die Zugehörigkeit zu dieser Gruppe auf die biologische Beziehung an, also nicht ob die Beziehung durch eine eheliche Geburt vermittelt wurde, da Vater eines Kindes nach § 1592 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) auch der Mann ist, der die Vaterschaft anerkannt hat oder dessen Vaterschaft nach § 1600d BGB gerichtlich festgestellt ist. Außerdem ist ohne Bedeutung, ob die Ehe, welche die Beziehung begründet hat, noch besteht.

Nr.1a nennt Verwandte in gerader Linie (§ 1589 S.1 BGB), also nicht in der Seitenlinie, so dass Geschwisterkinder und die Geschwister der Eltern ausscheiden.

Oft ergeben sich steuerliche Vorteile, wenn einzelne Familienmitglieder in einen Betrieb mit eingebunden werden.
Dadurch kann zum Beispiel die Steuerlast gesenkt werden. Grund dafür ist, dass bei Einbezug mehrerer Familienangehöriger sich das Einkommen aus einer einzigen Einkommensquelle auf mehrere konzentriert.

Sollten auch Sie weiteren Informationsbedarf rund um das Thema Familienangehörige haben, helfen Ihnen gerne die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline unter der Direktwahl weiter.

    RSS-JuraFeed

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zum Thema Familienangehöriger

Anteil für Wohnung und Geld nach Erbe
Frage: Meine Mutter starb im Januar 2013 im Alter von 90 Jahren.H. ist der eheliche Sohn, ich R. der uneheliche Sohn geboren 1942Testament unserer Mutter vom Jahre 2006 - Die Wohnung und das Bargeld bekommt HTestamen...
Antwort: Ich möchte vorab drauf hinweisen, dass die nachfolgenden Ausführungen bzw. Schlussfolgerungen natürlich nur Vermutungen darstellen können, wie die Testamente Ihrer Mutter zu bewerte ...⇒ zum vollständigen Fall

Pflichtteilsberechtigung von Halbgeschwistern
Frage: Sind meine Halbgeschwister pflichtteilsberechtigt? Ich bin die Erblasserin. Es handelt sich um die sehr viel jüngeren Kinder aus der zweiten Ehe meines Vaters. Weitere erbberechtigte Verwandte gib...
Antwort: Kinder sind Abkömmlinge erster Ordnung und erben zu gleichen Teilen. Sie sind gemäß § 1924 I BGB gesetzliche Erben ihrer Eltern und bei Enterbung nach ihren Eltern auch pflichtteilsberechtigt ...⇒ zum vollständigen Fall

Beerdigungskosten einklagen
Frage: Meine Mutter ist vergangenes Jahr verstorben. Die angefallenen Beerdigungskosten habe ich, den größten Teil davon bezahlt. Mein älterer Halbbruder hat nur einen kleinen Teil davon bezahlt...
Antwort: Gegenüber dem Bestattungsunternehmer ist zunächst immer der Auftraggeber zahlungspflichtig, da dies aus dem direkten Vertragsverhältnis folgt.Der Auftraggeber hat jedoch in der Regel eine ...⇒ zum vollständigen Fall

Hohe Anwaltskosten - was tun?
Frage: Meine 88-jährige Tante hat letztes Jahr ihr Haus an drei (von vier) Kinder übertragen. Der vierte Sohn, der im Haus wohnt aber langzeit arbeitslos ist, sollte von der Aktion nichts erfahren...
Antwort: Nach der von Ihnen übermittelten Darstellung halte ich zum einen Ihre Frau Tante für den falschen Rechnungsempfänger, zum anderen die gestellte Rechnung für zu hoch.Im einzelnen:Offenba ...⇒ zum vollständigen Fall

Partnerschaftsvertrag - sinnvoll?
Frage: Ich bin Deutsche und mein Lebenspartner ist Schweizer Staatsbürger. Wir leben in einer gemeinsamen Wohnung in Deutschland. Er ist ist Deutschland gemeldet, arbeitet in der Schweiz. Mein Partner is...
Antwort: In Ihrem Fall besteht eine so genannte nichteheliche Lebensgemeinschaft, allerdings mit der Besonderheit, dass Ihr Partner noch verheiratet ist. Nach deutschem Recht bewirkt die Eheschließung &ndash ...⇒ zum vollständigen Fall

Heimaufenthalt - unzureichende Betreuung - Wie soll man vorgehen ?
Frage: Meine Mutter war in der Kurzzeitpflege und war im Laufe des Aufenthaltes 5 Tage im Krankenhaus - hat also im Pflegeheim Pflege und Verpflegung nicht benötigt. Für die 4 Tage im Heim wurde 433...
Antwort: Sehr geehrte Mandantin,1. Die Vergütung des Pflegeheimes ergibt sich aus dem Pflegevertrag, der zwischen dem Pflegeheim und dem Bewohner geschlossen wird. Dieser Vertrag kann sowohl mündlic ...⇒ zum vollständigen Fall

Steuerliche Berücksichtigung der Belastung der Angehörigen eines Pflegebedürftigen
Frage: Bei meiner Steuererklärung für 2008 werden Aufwendungen im Zusammenhang mit einem Pflegefall in der Familie gemacht. Das Familienmitglied befindet sich im Heim, ist aber regelmäßi...
Antwort: Sehr geehrter Mandant,selbstverständlich gibt es auch unter nahen Angehörigen außergewöhnliche Belastungen, die steuerrechtlich zu berücksichtigen sind.Keine außergewöhnliche ...⇒ zum vollständigen Fall

SEHR GUT (4.5/5)

4.5 Sternenbewertungen

15.059 Kundenbewertungen

Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !
Ähnliche Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht
Adoptionsrecht
Familienrecht
Sozialrecht
Alle Rechtsgebiete

Familienangehörige
Familiengesetz
Familiengesetzbuch
Familienhilfe
Familienprobleme
Familiensache
Familienstreit
Familienvertrag
Familienverträge
Personenstandsrecht
Pflegevertrag
Stieffamilie
Halbbruder
Pflegefamilien
Vertrauensverhältnis Familienrecht
Ticker
Deutsche Anwaltshotline
Jura-Ticker für Ihre Seite?
Einfach hier klicken.
Recht auf Ihrer Website
Einige Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline:
Rechtsanwalt
Wolfgang Surhoff
Rechtsanwalt
Jörg Tovar
Rechtsanwalt
Hanno Hoffmann
Rechtsanwalt
Kai Prowald
Vorteile

Weitere Projekte der Deutschen Anwaltshotline: Anwaltsverzeichnis | Deutsches Rechtsforum