Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erziehungsrecht

Stand: 11.09.2013

Das Erziehungsrecht der Eltern ist vorrangig gegenüber dem Erziehungsrecht des Staates und ist ausdrücklich in Artikel 6 GG (Grundgesetz) verankert und die Eltern können sich gegen Eingriffe der öffentlichen Gewalt wehren, wenn diese unberechtigt erfolgen. Der Staat hat vielmehr ein Wächteramt, das nur in Ausnahmefällen, wenn Grund zur Sorge hinsichtlich des Kindeswohles besteht.

In der Regel übernehmen die Jugendämter die Wächterrolle. Aber auch die Gesetzgebung und Justiz können eingreifen, insbesondere wenn Missbrauch gegenüber Kindern besteht. Auch Ämter wie die Ausländerbehörde müssen familiäre Bindungen beachten und haben begrenzte Verfügungsmacht.

Doch das Erziehungsrecht hat auch Grenze, denn das Recht des Kindes auf freie Entfaltung nach Artikel 2 GG ist zu beachten und respektieren. So können die Eltern die Interessen des Kindes nicht willkürlich übergehen, da das Kind den Schutz der Persönlichen Entfaltungsmöglichkeit genießt. Dabei ist stets abzuwägen und natürlich die wachsende Einsichtsfähigkeit eines Kindes zu berücksichtigen. So hat ein Kleinkind andere Interessen und Einsichtsfähigkeit als ein Kind wachsenden Alters.

Neben dem Elternerziehungsrecht hat auch der Staat ein Erziehungsrecht, was insbesondere in Kindergärten und Schulen ausgeübt wird.

Die Eltern, insbesondere Alleinerziehende haben nicht nur die Möglichkeit, sondern auch einen Anspruch auf staatliche Erziehungshilfe. Diese ist im Sozialgesetzbuch VIII geregelt. Dieses Recht wird in der Regel bei Überforderung des Erziehungsberechtigten von diesem beantragt.

Für weitere Fragen rund um das Thema Erziehungsrecht wenden Sie sich einfach an die Deutsche Anwaltshotline. Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne am Telefon oder per Email.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erziehungsrecht
Verletzung der Fürsorgepflicht nur bei Kindern unter 16 möglich
Schadensersatzpflicht wegen Ölfleck in der Garage
Teures und ungewolltes Abo durch das Raussuchen von Rezepten im Internet
Verwirkung von Elternunterhalt und Selbstbehalt des Vermögensstamms

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-825
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Familienrecht | Sozialrecht | Aufsichtspflicht | Ausgehzeiten | Besucherrecht | Erziehungsberechtigung | Erziehungshilfe | Erziehungspflicht | Gleichstellung Ehe | Unterhaltstabelle | Verletzung der Aufsichtspflicht | Zugewinngemeinschaft | Ausgangsrecht | Alleinerziehende

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-825
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen