Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ehegattenunterhalt

Stand: 27.11.2013

Der Ehegattenunterhalt ist gesetzlich geregelt in § 1361 BGB als Trennungsunterhalt für den Zeitraum ab Trennung bis zur Rechtskraft der Scheidung und in §§ 1570 ff. BGB als Nachscheidungsunterhalt für die Zeit ab Rechtskraft der Scheidung.

Beide Unterhaltsansprüche knüpfen an die ehelichen Lebensverhältnisse an und richten sich einerseits nach dem Bedarf des Unterhaltsberechtigten und andererseits nach der Leistungsfähigkeit des Unterhaltsverpflichteten. Die Berechnung des Unterhaltes erfolgt unter Anwendung der Düsseldorfer Tabelle und den ergänzenden Leitlinien der Oberlandesgerichte. Bei der Bemessung des Ehegattenunterhaltes darf der Selbstbehalt des Unterhaltsverpflichteten nicht unterschritten werden.

Die Düsseldorfer Tabelle und die OLG-Leitlinien sehen zur Zeit einen Selbstbehalt für den unterhaltspflichtigen Ehegatten in Höhe von 1.100 Euro (Stand 1.1.2013)vor. Falls das Einkommen eines Unterhaltsverpflichteten zur Deckung aller Unterhaltsansprüche nicht ausreicht, ist der Unterhaltsanspruch des Ehegatten gemäß § 1609 BGB nachrangig gegenüber den Unterhaltsansprüchen minderjähriger unverheirateter Kinder.

Die Berechnung ist des Ehegattenunterhalts ist erheblich komplizierter als die des Kindesunterhalts. Daher ist in familiengerichtlichen Unterhaltsverfahren die Vertretung durch einen Rechtsanwalt gesetzlich vorgeschrieben. Die Hinzuziehung eines auf das Familienrecht spezialisierten Rechtsanwalts ist auch für die aussergerichtliche Vertretung unbedingt anzuraten.

Fragen rund um das Thema Unterhalt machen einen nicht geringen Teil der eingehenden Anrufe aus. Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem im Fachbereich Familienrecht erfahrenen Rechtsanwalt oft sofort beraten.

Die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline sind Ihnen gern behilflich bei sämtlichen Fragen zu diesem Thema.


Passende Verträge zum Thema Ehegattenunterhalt finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Ehegattenunterhalt
Trennung vom Ehepartner - Welche Voraussetzungen für Trennungsunterhalt und Versorgungsausgleich gibt es?
Unrechtmäßigkeit einer Scheidungsfolgevereinbarung
Versorgungsausgleich in der Rente
Ehemann behält Anteil der Lebensversicherung ein
Berechnung von Ehegattenunterhalt
Bestehende Verpflichtung auf Zahlung von nachehelichem Unterhalt
Umlage von nachgezahltem Familienzuschlag

Interessante Beiträge zu Ehegattenunterhalt
Kapitaleinsatz des Unterhaltspflichtigen beim Elternunterhalt
Wichtige Neuerungen im Unterhaltsrecht
Unterhalt, Ansprüche von Ehefrau und Kindern
Unterhalt, Ehegattenunterhalt
Unterhaltsanspruch Grundsätzliches
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.734 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-321
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Arbeitsrecht | Familienrecht | Verkehrsrecht | Anlage U | Ehegattenunterhaltspflicht | Ehevertrag | Haushaltsgeld | Nachscheidungsunterhalt | Sättigungsgrenze | Scheidung | Trennungsunterhalt | Unterhalt für Eltern | Unterhalt nachehelich | Vorsorgeunterhalt | Unterhalt Frau

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-321
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen