Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Behinderten-Unterhaltsgeld

Stand: 28.05.2014

Unterhaltsgeld für behinderte Kinder wird dem Grunde nach berechnet wie für nichtbehinderte Kinder.

Es gelten jedoch einige Besonderheiten; so kann sich der Unterhaltschuldner, welcher barunterhaltspflichtig ist, wegen der gesteigerten Unterhaltspflicht gemäß § 1603 Abs.2 S.1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) nur auf den notwendigen Selbstbehalt berufen. Neben dem Unterhalt wird in der Regel auch ein behinderungsbedingter Mehrbedarf entstehen, der neben dem Tabellenunterhalt konkret zu ermitteln ist. Zum behinderungsbedingten Mehrbedarf gehören alle mit einer Behinderung unmittelbar und typischerweise zusammenhängenden Belastungen - Mehrkosten der Unterbringung, spezialärztliche Versorgung, Freizeitgestaltung etc. - . Der Unterhaltsanspruch kann teilweise auf den Träger der Sozialhilfe übergehen, wenn das Kind beispielsweise Leistungen der Eingliederungshilfe erhält oder vollstationär betreut wird. Kindergeld für behinderte Kinder wird über das 27. Lebensjahr hinaus ohne altersmäßige Begrenzung gezahlt. Die Behinderung des Kindes muss allerdings schon vor der Vollendung des 27. Lebensjahres eingetreten sein und auch nachgewiesen werden.

Sollten hier Unklarheiten bestehen, kann Ihnen eine/r unserer Kooperationsanwälte bereits in wenigen Minuten die Höhe des Unterhaltsgeldes eines behinderten Kindes ermitteln. Rufen Sie uns gerne an!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Behinderten-Unterhaltsgeld
Unterhaltszahlung - Sohn studiert
Möglichkeiten Studium zu finanzieren - ohne BaFög
Volljährigenunterhalt und Einsatz des Vermögens
Unterhaltsrückstände und Zugewinnausgleich
Sind 15 Wochenstunden angemessen oder besteht eine höhere Erwerbsobliegenheit?
Gegenüber wem besteht grundsätzlich eine Unterhaltspflicht?
Besteht ein Anspruch auf Trennungsunterhalt?

Interessante Beiträge zu Behinderten-Unterhaltsgeld
Zum Blindenlangstock auch ein Blindenführerhund
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-476
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
0900-1 875 002-477
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Familienrecht | Sozialrecht | Behindertenausweis | Behindertenhilfe | Feststellung Behinderung | Schwerbehindertengesetz | Schwerbehindertengrad | Schwerbehindertenrecht | Schwerbehinderungsgrad | Schwerbeschädigtenausweis | Schwerbeschädigung | Unterhalt | Unterhaltsanspruch | Schwerbehindertenantrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-476
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
0900-1 875 002-477
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen