Durchwahl Zivilprozessrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vorabentscheidung

Stand: 09.07.2014

Eine Vorabentscheidung kommt im Zivilprozess nur bei komplexen Fallgestaltungen in Betracht:

Wird bspw. ein Zahlungsanspruch aus Kaufvertrag klageweise geltend gemacht und sind sowohl der Grund des Anspruchs (hier: Abschluss des Kaufvertrages) als auch der Betrag (hier: Höhe des Kaufpreises) streitig, so kann das Gericht gem. § 304 Abs. 1 der Zivilprozessordnung (ZPO) zur Vereinfachung des Prozesses vorab isoliert über den Anspruchsgrund entscheiden. Stellt sich hierbei heraus, dass schon kein Kaufvertrag abgeschlossen wurde, erübrigt sich eine Entscheidung über den Betrag. Weitere Fälle des Vorabentscheidungsverfahrens sind die Vorabentscheidung über den Scheidungsantrag gem. § 628 ZPO und die Vorabentscheidung über die vorläufige Vollstreckbarkeit von Urteilen nach § 718 ZPO. Viele Fragen an die Anwälte unserer Hotline drehen sich um den Themenkomplex. Auch im Europarecht gibt es das Rechtsinstitut der Vorabentscheidung, wenn eine im gesamten EU-Raum gültige und direkt anwendbare Verordnung für ein nationales Gericht Auslegungsprobleme bereitet. Dazu können Gerichte den Europäischen Gerichtshof anrufen, der dann über die Auslegung bestimmter Klauseln der Verordnung entscheidet. Während des Verfahrens über die Vorabentscheidung wird das Verfahren vor dem nationalen Gericht ausgesetzt. Diese Entscheidungen des Europäischen Gerichts sind dann für die Auslegung der Verordnung im gesamten EU-Raum bindend. Insoweit gehen die Entscheidungen des Europäischen Gerichts den nationalen Entscheidungen vor.

Die Beratungen der Deutschen Anwaltshotline beziehen sich auch aus solche Fragen durch entsprechende geschulte Anwälte. Bitte wählen Sie die angegebene Durchwahlnummer oder suchen Sie in der linken Menüleiste Ihr gewünschtes Rechtsgebiet aus. Unsere Anwälte beraten Sie sofort und verständlich per Telefon.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vorabentscheidung
Telekommunikationsanbieter versäumt Kündigungsfrist
Argentinien-Anleihen und steuerrechtliche Anschaffungswerte
Straßenreinigung - Widerspruch gegen Verordnung einlegen?
Benachteiligung eine Schülerin wegen Dyskalkulie?
Rotlichtverstoß - Foto ansehen und aussagen?
Verdacht des Diebstahls durch Abgabe von Messingschrott
Haftverschonung und umgehende medizinische Behandlung

Interessante Beiträge zu Vorabentscheidung
Unfallflucht geht nur vorsätzlich
Befangenheit eines Richters im Strafprozessrecht
Begrenzt dienstfähige Beamte werden begünstigt
Tennisarm wegen PC-Arbeit ist keine Berufskrankheit
Fehlgeschlagene Blondierung berechtigt zu Schmerzensgeld
Sturz auf Gehweg - Stadt muss Schadensersatz leisten
Kein Schadenersatz bei fehlerhafter Reisebuchung per Telefon
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-369
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
0900-1 875 012-405
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Europarecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilprozessrecht | Strafrecht | Zivilprozessrecht | Europarecht | Abwasserkosten | Auslegung | EU-Bürger | EU-Recht | EWG | Import | Niederlassungsrecht | Rechtsmissbrauch | Richtlinien | Warenmuster | Gemeinschaftsrecht | Krankenhausaufenthalt

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-369
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
0900-1 875 012-405
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Europarecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen