Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

vorgezogenes Erbe

Stand: 10.12.2014

Praxistipp zum vorgezogenen Erbe: Übereignen die Eltern aus Gründen der Steuerersparnis als vorgezogenes Erbe Vermögen an ihre Kinder, ist eine Rückforderung nicht ausgeschlossen. Nähere Regelungen finden sich in §§ 528, 529 BGB - Bürgerliches Gesetzbuch (Schenkungsrecht).

Ein Anspruch auf Rückforderung ist danach gegeben, sofern der Schenker durch die Schenkung verarmt. Dies gilt aber nicht für den Fall, dass der Schenker seine Bedürftigkeit vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit herbeiführt. Ebenfalls gilt dies nicht für den Fall, dass nach der Schenkung bereits mehr als zehn Jahre vergangen sind.  Zu beachten ist aber der Sonderfall, dass der Beschenkte für den Unterhalt des Schenkers aufkommt, der inzwischen pflegebedürftig geworden ist: Dann ist die Schenkung nicht herauszugeben. Auf die Verjährungsfrist hat dies aber keine Auswirkung, vgl. Urt. V. 19. 12. 2000- X ZR 128 / 99 aus: NJW 9/01. Dabei ist jedes Problem individuell.

Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem im Fachbereich Erbrecht erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten. 


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu vorgezogenes Erbe
Vorerbschaft und Pflichtteilsentziehung
Rückkaufwert fließt mit in Erbmasse ein
Erbe zu Lebzeiten antreten
Recht der ARGE auf das Erbe eines Alleinerben
Was wird beim Hartz IV Betrag angerechnet?

Interessante Beiträge zu vorgezogenes Erbe
Nachlassermittlung eines Testamentsvollstreckers
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-399
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | befreiter Vorerbe | BGB | Erbe ausschlagen | Erblasser | Erbvollmacht | Frühzeitiges Erben | Lebensversicherung und Erbe | Nachlassverbindlichkeiten | Todesfall | Verwandtschaftsgrad | Vorerbschaft | Vorweggenommene Erbfolge

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-399
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen